Kugelkäferplage




Hallo Zusammen,
Ich wohne in einem mehrstöckigen alten Mietshaus in der Ravensburger Altstadt und seit ein paar Wochen sind in der Wohnung immer mehr dieser Kugelkäfer zu finden. Nachdem ich online Nachforschungen angestellt habe weiß ich ja jetzt womit ich's zu tun habe, aber es bleiben noch ein paar Fragen:
Können die Käfer auch in Matratzen, Sofa's, Kleiderschränken, Holzmöbeln oder ähnlichem nisten? Und falls ich hier letztendlich ausziehen sollte, muß ich dann meine gesammten Möbel erstmal unter Quarantäne stellen damit ich die Käfer nicht in die nächste Wohnung mitnehme? Besteht die Gefahr, dass ich an meiner Kleidung oder durch eine Reisetasche oder Ähnlichem die Kugelkäfer in ein anderes Haus einschleppe? Und lohnt es sich überhaupt die Käfer mit verstärktem putzen und saugen in Schach halten zu wollen?
Das wären im Moment die dringensten Fragen und ich würde mich sehr über Ratschläge etc. freuen!

Liebe Grüße
Marie



Anwort und Frage.



Hallo Marie,

meines Wissens benötigen die Kugelkäfer Hohlräume und darin fressbares Material.
Die Hohlräume müssen geöffnet (oder angebohrt) werden, dann wir reichlich (für Menschen ungiftiges) Silikatpulver/-staub eingestreut/eingeblasen. Mit Klebefallen wird dann die Wirksamkeit der Maßnahme überprüft.
Mit einem Insektenvernichter aus dem Baumarkt wird das nichts.

Was mich aber wirklich interessiert ist, dass sich in letzter Zeit die Fragen nach diesen Kugelkäfern häufen. Gibt es dafür einen Grund?

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Es ist



auffällig das sich hier die Fragen in letzer Zeit hier im Forum häufen.

Wir hatten vor 3-4 Jahre Probleme in unserem Haus, derzeit gibt es nur ein sehr vereinzeltes Auftreten.

Grüße aus Koblenz



Ich vermute mal...



daß erst durch die Aufklärung unserer Experten (ich glaube beim ersten Beitrag der Kugelkäfer-Serie vor nicht allzu langer Zeit hat Lutz ein Bild eingestellt, weiß nicht mehr genau) Betroffene wissen, womit sie es zu tun haben.
Ich habe die Beiträge auch etwas verfolgt und jemand hat in dem Zusammenhang auch Messingkäfer erwähnt. Dann habe ich mal spaßeshalber nach Bildern von so einem Kerlchen gesucht. Siehe da, der hatte doch Ähnlichkeit mit einem in meiner Bude, den ich da mal gesehen habe. Hatte mir damals zunächst nix dabei gedacht. Da müssen wohl ein paar in den Böden der Treppenpodeste gewohnt haben, die hatte ich als letzte im ganzen Haus geöffnet.

Gruß Patrick.