unbekannter Käfer




Wir haben diese Sorte Käfer bereits mehrmals bei uns im Haus gefunden und wissen nicht, ob es sich um einen Holzschädling handelt oder nicht. Da wir in einen Fachwerkhaus wohnen wäre das natürlich weniger erfreulich.
Wir hatten zwei dieser Exemplare gefangen, der eine Käfer hat aber den anderen verspeist.
Kennt jemand diesen Käfer und was isst er (oder seine Nachkommen) außer seinesgleichen?

Vielen Dank schon im Voraus

Fam. Kanzleiter



Käferbestimmung



Liebe Familie Kanzleiter,

das kann ich leider auf dem Bild nicht erkennen

Gruß





Können Sie mal ein paar Belichtungsvarianten probieren:
z.B. geblitzt auf dunkler Unterlage oder
mit natürlichem Licht auf grauer Unterlage.
Man sieht leider nur den dunklen Fleck.

Grüße vom Niederrhein
Dietmar Beckmann



Besseres Foto?



Hallo, ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen. So kann man leider noch keine Vermutung abgeben. Für einen Nagekäfer scheint das Tier etwas zu groß, aber wir brauchen schönere Bilder. Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



neues Foto



Hallo zusammen,

wir werden morgen bei Tageslicht nochmal versuchen etwas bessere Bilder zu machen.

Vielen Dank aber trotzdem schon mal für die Mühe.

Liebe Grüße

Fam. Kanzleiter



neue Fotos vom unbekannten Käfer



Hallo, bessere Fotos bekommen wir leider nicht mit unseren Fotoapparat hin. Wir hoffen aber, dass hier die Käfer besser zu erkennen sind.
Zuerst ein Foto vom Käfer auf dem Rücken liegend...



und noch ein weiteres Bild vom Käfer...



diesmal auf dem Bauch liegend.

Leider ist dem Käfer inzwischen der Fühler verloren gegangen - auf dem ersten Bild liegt er neben dem Käfer.

Vielen Dank schon mal.

Fam. Kanzleiter



Käfer



Schöne Bilder, danke.
Es ist wohl der Mehlkäfer (Tenebrio molitor). Kommt in Mehl und Getreide vor, lebt aber auch im Freien. Die Larven kann man für Futterzwecke oder Angelköder als "Mehlwürmer" kaufen.

Viele Grüße
Lutz Kriegerowski



Mehlwürmer?



Guten Tag, ich tendiere auch zu Mehlkäfern. So gut, dass ich es eindeutig sagen würde kann ich das Foto aber nicht erkennen. Irgendwo sind dann vermutlich auch die Larven, sog. "Mehlwürmer". Die sind elfenbeinfarben mit braunen "Ringelchen. Riecht der tote Käfer unangenehm? Das ist mir des öfteren bei Mehlkäfern aufgefallen.
Es scheint also wohl eher ein Fall für Vorratsschutzmaßnahmen, wie ggf. Mehl verwerfen , andere Vorräte kontrollieren z. B. Durchsieben ggf. verwerfen, Blechbüchsen anschaffen, und vielleicht sogar Schädlingsbekämpfer zu sein.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Vielen Dank,





Vielen Dank



Vielen Dank für die Infos. Nachdem wir den Namen unseres "Hausgenossen" wissen, konnten wir im Internet viele sehr gute Fotos finden, die dem lebenden Exemplar entsprechen.
Der Käfer müffelt auch ganz 'gut'.

Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe.

Fam. Kanzleiter