Kachelofen mit wundersamen Abzug???

23.05.2009



Hallo,
unsere Mühle wird immer mehr zur Wundertüte....

Gestern haben wir uns den Kachelofen erst einmal genauer angesehen, er sollte auch gereinigt werden etc.
Und was fanden wir vor?
das Ofenrohr verschwindet ...in den Fussboden.
Kennt das jemand?
Ein Anruf beim Bezirksschornsteinfeger entlockte ihm nur ein - das habe ich noch nie gesehen.
Für Ratschläge bin ich offen...
nachdenkliche Grüße
Peppels



verschwindet im fußboden



und dann weiter?
Zieht der ofen?
gibt es vielleicht eine nachschaltheizfläche in einer anderen etage?
oder schaut das Rohr irgendwo aus der außenwand?
oder ist der Ofen nur feak und wird mit brennpaste betrieben;-)?



na wo



steht denn der wundersame knabe?
Bin am smastag unterwegs und wenn es nicht zu weit von meiner route weg ist, könnte ich mal vorbeikmmen!





Ich kenne sowas von ner alten Mühle,
da werden die Abgase durch alle möglichen Mauern und Fußböden geleitet.
Das hat man wahrscheinlich früher als Zentralheizung verstanden.



Etwas wenig Input



Was für ein Ofen ist es denn?
Ein Grundofen?
Ein Ofen mit Heizeinsatz?
Eventuell wurde der Ofen mal aus der Etage darunter befeuert?
Die Heizkammer ist verrußt?
Vermutlich meinen sie den Feuerraum.
Die Heizkammer ist der Konvektionsraum zwischen Heizeinsatz und Kachelmantel. Dort sollte kein Ruß sein.
Mein Tipp: Den Ofen mal vom Ofenbauer vor Ort reinigen lassen, das ist sinnvoll investiertes Geld.
Rauchrohrverlegung in Geschoßdecken ist verboten, da gefährlich.