Kachelofen Elektroeinsatz

12.01.2013



Hallo

Wir besitzen zwei tolle Kachelöfen und möchte diese gerne elektrisch heizen. Ist das möglich.
Firmen oder Produkt ---Empfehlungen usw...

herzlichen Dank im voraus

mit freundlichem Gruß Stöllinger Helmut



Ein elektrischer...



... Heizeinsatz ist mir nicht bekannt, allenfalls Widerstands-Heizkabel zur Integration in das Mörtelbett der Außenkacheln.

Insgesamt stellt sich die Frage nach dem Sinn des Vorhabens. Mit Strom zu heizen ist grundsätzlich deutlich teurer als mit Holz, allerdings natürlich bequemer.

Bei der Vorstellung des Umbaus der "tollen Kachelöfen" auf rein elektrischen Betrieb wellen sich mir die Fußnägel. Bestenfalls wird das dann eine Art Nachtspeicherheizung.

Warum?

MfG,
sh



Kachelofen Elektroeinsatz



Danke für den Beitrag.
Ich weiß Strom ist teuer, es gibt aber keine Möglichkeit in diesem Haus eine Zentralheizung einzubauen.
Das Einheizen wird mit den Jahren auch nicht leichter, und vom Brennholzbeschaffen braucht man gar nicht erst reden.
Wenn es da keine Möglichkeit gibt, kann man halt nix machen.

noch mal herzlichen Dank und schönen Gruß Stöllinger Helmut





es gibt Heizeinsätze für Kachelöfen, die mit Strom, Gas, Öl, oder sogar mit warmem Wasser beheizt werden.
(google z.B.: Gas Heizeinsatz)

Ob ein solcher in die zwei "tollen Kachlöfen" hineinpasst, ist eine ganz andere Frage.
Möglicherweise mussen die Öfen (und die Züge) komplett umgebaut werden.

Für den Preis (und die Stromkosten) kann man sich wahrscheinlich handpolierte Holzscheite eine ganz Weile bis vor die Tür liefern lassen.

Auch wenn ich das persönlich nicht machen würde:
wenn man in Betracht zieht, mit Strom zu heizen, wäre ein preiswerter Flächenheizkörper sicherlich wirtschaftlicher und wesentlich einfacher.

Gruß G



und



als Folge könnten, wenn er dann nicht mehr in Betrieb ist, einige Arbeiten am Schornstein hinzukommen. Oder ist da noch eine andere Brennstelle dran ?
Thema Kohlen (für holz sind nicht alle Öfen geeignet): die gibt es wärend der Heizperiode in jedem Baumarkt intransportablen Gebinden und noch immer preiswerter als 2o KW, die man wohl am Tag für solch eine Heizung brauchen würde. Ich bin froh, daß ich dem Heizungswahnsinn der 9oer Jahre nicht aufgesessen bin und mein Kachelofen (luftheizung) noch einwandfrei funktioniert. Aber es ist Deine Entscheidung.



Kachelofen Elektroeinsatz



Herzlichen Dank für die Beiträge

mit freundlichem Gruß Stöllinger Helmut



Elektrokachelofen



Schließe mich allen Kritikern an.
Wenn´s dann unbedingt so sein soll, berate ich Dich; ggf. auch Deinen Elektriker; gerne. Mit "irgendeinem" Widerstandsdraht klingt eher nach basteln.



Kachelofen Elektroeinsatz



Geb' auch noch meinen Senf dazu.

Warum elektrisch beheizen???
z. B.
Duo-Therm- Heizkabel auch geeignet für Kachelofen mit keramischen Zügen, d. h. auch für normelen Heizbetrieb mit Holz oder Kohle geeignet.
Oder Fa. Loysch Tagstrom- Heizplatten, ja 500 Watt.



Kachelofen Elektroeinsatz



Herzlichen Dank für diese Meldung:
Wie funktioniert das mit dem Duo-Therm- Heizkabel?
Sind da die Umbauabreiten minimal?
Könnten Sie mir auch Technische Daten und Preis bekannt geben?

mit freundlichem Gruß Stöllinger Helmut