Badzimmer mit Holz

24.06.2006



Hallo Forum,
wir sanieren unser Haus und lassen für das neue Badezimmer die alten Dielen drin. Die Dusche soll freistehend in den Raum eingebaut werden aber nicht mit diesem Gipsschei....
Alle raten natürlich von Holz im Bad ab, aber alle benutzen ja auch Gips und Zement!!!
Wie kann ich unsere Dusche/Armaturen mit Holz verbauen ?
Gibt es eine solche "Fliesenlose Duschkonstruktion" schon ?
Danke für Eure Tipps

@ Bettina Ing.: Weiter so mit den Kalkexperimenten, wir experimentieren genauso !!!
Andreas & Nadine



Zwei Möglichkeiten ---



--- fallen mir spontan ein.
-
1. Tante google nach " Holzdusche " fragen.
------ und nach dem Schock über die Preise
2. darüber nachdenken, bei einem beliebigen Versandhaus
den Suchbegriff " Fertigdusche " eingeben.
Diese Duschen gibt es mit und ohne Elektroboiler
Ebenso mit normalem Wasserablauf oder mit Abwasserpumpe.
ab ca. 380 ,- Euronen
Na ja, dann die Plexiglaswände von außen anstreichen, damit
man die leicht herstellbare äußere Holzverkleidung vom Inneren der Dusche nicht unbedingt sehen kann. ( logisch - die Tür nicht )
- Dann noch ca. 60.- Euronen für eine Thermostat- Mischbatterie - und fertig !-
-
Huch, Entschuldigung - dies war ja nur en Vorschlag !
- bitte nicht mit Steinen werfen !
- Danke -
-
A. Milling



Streichen



Naja Andreas,ist ja eine gute Idee,mit etwas handwerklichem Geschick läßt sich da bestimmt eine schöne Kabine bauen.Nur-zum Plexiglas(PMMA,Polymethylmethacrylat)beschichten fällt mir mir jetzt nur recht ungesundes Material ein! Am geeignetsten wären da 2-komponentige Epoxidharz- oder
Polyurethanharzfarben-aber ob man sich das Zeug wirklich im Innenraum antun muß?



Gut,



-- oder die Plexiglasscheiben ( seitlich ) durch
Edelstahlbleche ersetzen ?
Sicher, kostet noch zusätzliches Geld.
Aber : Man kann , wenn man will, mindestens 3 Riesen sparen.
- Frag mal Tante Google -- dann weißt Du, was ich meine.
Du weißt, daß ich ein Tischlermeister bin, doch würde es mir nicht einmal im Traume einfallen, auch nur für mich selbst eine Holzbadewanne anzufertigen ! ( obwohl ich dies durchaus könnte )
Selbst bei bester Pflege des Holzes sättigen sich über die Jahre hinweg die Poren des Holzes mit Schmutzpartikeln und Seifenresten.
-
Dann stinkt eines Tages die Wanne oder das hölzerne
Duschbecken jämmerlich.-

Mit nasezuhaltenden Grüßen
Andreas



Duschkabine



Frage an die Tadelaktverarbeiter! Könnte man nicht eine Duschkabine aufmauern und im inneren komplett mit Tadelakt auskleiden?



Na klar kann man



Thomas,

ist nur auch nicht sehr viel kostengünstiger ;-)
Wir haben diesen Traum verworfen ...

Grüße



Tadelakt



Hm,an den Preis hab ich nicht gedacht! Nur an eine Duschkabine wie aus einem Guß! Dachte an eine Kabine so ungefähr 2,00 m hoch,1 m breit,1 Seite Glastür,wären im Innenbereich Dusche mit leicht mittig geneigter Bodenfläche (Abfluß)ca 7 m2. Muß mich da mal über die Preise schlaumachen!



Hallo liebe Mitdenker !



Meine bisherigen Beiträge zu diesem Thema schrieb ich einfach unter dem Gesichtspunkt : " möglichst kostengünstig "( und sicher ).
- Der Kernpunkt der eigentlichen Frage besteht aber darin,
daß die gewünschte Dusche mitten im Raum stehen soll und
der Untergrund aus alten Holzdielen besteht.
Nun glaube ich als ein Holzwurm, daß man auf diesem
unruhigen Untergrund keinesfalls eine Duschkabine aufmauern
kann.
Ganz abgesehen davon, wie die " Innenhaut " Dieser aussehen
mag.
-
Vielleicht meldet sich der Frager nochmals, um sich an einer weiteren Diskussion zu beteiligen.
-
Viel warm in Nordsachsen - gehe duschen !
Gruß - A.Milling



Neue Idee



Man könnte doch,rein theoretisch,ein massives Steinbecken(Granit,Marmor,ähnlich den großen Pflanztrögen)verwenden! Ich weis-ist auch nicht gerade billig,aber da bräuchte man sich doch nicht soviel Sorgen wegen des unruhigen Dielenbodens machen oder ?



Oh Oh



Was hab ich da für ne Lawine losgetreten ...

Sorry für das späte melden aber der BAU fordert.
Vielen Vielen Dank für die bisherigen Tipps.

Jetzt genauer wegen der Dusche:
Die Dusche soll im Raum stehen nach herkömmlicher Ständerart errichtet werden, aber ohne den Gipsmüll. Wir hofften den Installationsaufbau also Duschwand mit Holz zu verkleiden. Natürlich nutzen wir eine typische Runddusche mit Acryltasse etc.

Die Duschwand die sonst gefliest wird soll bei uns auf Holzbasis errichtet werden. Ich denke jetzt ist es klarer formuliert, sorry für die Missverständnisse !!

Was denkt ihr, geht das mit einer Holzverkleidung und den gesamten Armaturen ??????
Ciao und Danke
Andreas