Loch mit Kabel in Wand verschließen

28.05.2008



Hallo Zusammen,

ich habe durch eine zweischalige Außenwand (Putz, 17,5 Bims, Luftspalt, 17,5 Bims, Putz) ein Loch gebohrt und ein Kabel durchgeführt.

Wie kann ich das Loch um das Kabel herum am besten verschließen? Acryl aus der Kartusche? Oder gibt es da auch eine ökologischere Variante?

Viele Grüße,
Jörg



Acryl



ist hier einfach zweckmässig und schadet nix.
Alternativ könnte man mit Hanf ausstopfen, aber dazu muss das Loch etwas grösser als üblich sein, um ein entsprechendes Ergebnis zu erreichen.
MfG
dasMaurer



Kabelabdichtung



Hallo Herr Negtra,

Neben der Methode Hornbach gibt es noch professionelle Durchführungen. Sehen Sie doch mal auf die Seite von DOYMA:
www.doyma.de
Es könnte übrigens sein, daß an genau diese Wand Brandschutzanforderungen gestellt werden, dann müssen Sie sich etwas überlegen.

Grüße vom Niederrhein



Danke



Danke für die Antworten. Ich denke ich nehme Acryl, da ich das Loch möglichst heute noch schließen möchte.

Es handelt sich um die Ostwand unseres Einfamilienhauses. Mit Schlagregen ist weniger zu rechnen. Die Durchführungen von Doyma scheinen mir daher für dieses Löchlein überdimensioniert, trotzdem Danke für den Hinweis. Brandschutz dürfte hoffentlich auch mit Acryl erfüllt sein.



"Wassersack" bei Kabel Durchführung



Hallo Jörg,

läuft das Kabel auf der Außenwand von oben auf das Loch zu?

Kleiner Tipp noch, das Kabel wie ein "U" formen (nennt sich "Wassersack"). Das heißt, das Kabel erst einige cm tiefer als das Bohrloch führen und dann wieder nach oben biegen, so dass das Kabel von unten in das Loch läuft. So wird verhindert, dass das Wasser welches bei Schlagregen am Kabel herunterläuft in das Loch laufen kann. Natürlich sollte der zulässige Biegeradius des Kabel beachtet werden, d.h. nicht scharf knicken.

Gruß Lothar