Lehmputz mit Jute-Fasonleinengewebe auf Rauhspund

31.08.2007



Hallo,
ich habe eine technische Frage zum Lehmputz. Ist es möglich auf einer Diagonalschalung mit Rauhspund ein Jute-Fasonleinengewebe im Naß in Naß-Verfahren aufzubringen und anschließend zu verputzen? Hält das, bzw. sind da Risse vorprogrammiert bei einer Rauhspundschalung als Untergrund?
Vielen Dank für Antworten!



Abraten!



Aus Sicht der Lehmbaufachbetriebe würden wir hier stellvertretend dies verneinen.
Es wäre anfänglich trotzdem zu klären, ob Sie es gleich direkt auf die Holzschalung aufbringen wollten oder wie sah ihre kongrete Vorstellung dazu aus?
Eigentlich gehört als putztragende Schicht erstens eine mechanisch tragende Putzträgerebene darauf (Heraklith M, Schilfrohrputzträgergewebe 70-stengelig).
Darauf dann ein Lehmgrundputz und in diese Schicht dann erst das Gewebe.
Jute nimmt leider keine großen Rißspannungen auf und wirkt eher als Trennlage.
Bestenfalls würde hier ein großmaschiges Glasfasergewebe 13x13 mm für Sie ein wesentlich besseres Handling geben und auch verarbeitungstechnisch sind Sie schneller, preiswerter und die Rißbildungen fast ausgeschlossen.

Fachliche Grüße und gutes Gelingen

Udo Mühle



Lehmputz mit Jute-Fasonleinengewebe auf Rauhspund



Hallo, danke für die Antwort!

Die Idee kommt daher, dass man eben dieses sogenannte Jute-Fasonleinengewebe wegen seiner Engmaschigkeit und Reisfestigkeit als "Strukturtapete" auf z.B. Spanplatten, OSB-Platten oder Gipsbauplatten verwenden kann. Laut Hersteller/Lieferant ist das möglich. Ob das auch bei einer Rauhspundschalung funktioniert war ich mir nicht sicher wegen der vielen Risse, die ja bei einer OSB-Platte z.B. nicht vorkommen.

Gruß Markus Brucher



Herstellerinformationen??



Was gibt denn der Hersteller als Bindeebene vor bzw. soll Verwendung finden?
Diese Information zu diesem Gewebe ist mir völlig unbekannt, unverständlich und aus handwerklicher Sicht eher als Gestaltungsoberfläche denkbar.
Einfach mal Produktnamen benennen, dann informieren wir uns dazu einmal tiefgründiger.

Grüße

Udo



Lehmputz mit Jute-Fasonleinengewebe auf Rauhspund



Hallo,
hier der original Wortlaut des Herstellers (www.texbis.de)

Anwendung: Das engmaschige, reißfeste Fasonleinengewebe findet Anwendungen als dekorative „Strukturtapete “ für Lehmputze aller Art. Jute-Fasonleinengewebe wird nach Unterputztrocknung mittels Beschichtung mit LehmStreichputzgrundierung LSG-1 auf rissigen Putzflächen, Spanplatten, OSB-Platten oder Gipsbauplatten im Naß in Naß-Verfahren aufgeklebt. Nach Trocknung kann die Oberfläche mit farbigen Lehmedel-putzen, LehmStreichputzen oder LehmFarben gestaltet werden.

Gruß
Markus Brucher



@M. Bucher



Hmm hmm!
Texbis!
Hier wird aber bereits gesagt, daß es rein zur Gestaltung Anwendung findet.

Grüße und Danke

Udo



Lehmputz mit Jute-Fasonleinengewebe auf Rauhspund



Danke für die Mühe!
Gruß Markus Brucher