Jauchegrube undicht/Feuchtigkeit zieht in anliegende Hauswand

14.01.2021 Hart


Hallo liebe Fachwerkfreunde,

Ich habe ein Feuchtigkeitsproblem mit unserer alten Jauchegrube (Baujahr 1936).

Sie ist 2x2 m groß und 1,5m tief. Die Jauchegrube ist schon einige Jahre leer, füllt sich aber immer wieder mit Wasser bis zu einer Höhe von ca. 30 cm, so daß ich sie regelmäßig leer pumpe. Der Grund dafür ist entweder drückendes Schichtenwasser und/oder evtl. Grundwasser (?), das sich durch undichte Stellen in der Jauchegrube sammelt.

Eine Wand der Jauchegrube geht direkt in die darüber liegende Hauswand über. An einer Stelle dieser Hauswand, wo der Fundament Sandstein weggehauen wurde und durch irgendetwas ersetzt wurde (Zement ?) messen wir meist 100% Feuchtigkeit auf einer Fläche von ca. 30x30 cm.

1) Welche Möglichkeiten gibt es diese Jauchegrube abzudichten/zu sanieren, so daß keine Feuchtigkeit in die darüber liegende Hauswand zieht?

2) Ist eine Horizontal- bzw. Vertikal Sperre in der Jauchegrube sinnvoll/möglich?


Vielen Dank, Hart


Vielen Dank! Herr Pope. Dieser Tip von Ihnen wird uns weiterhelfen.



Alte Jauchegrube



das Problem hatte ich auch. Die ehemalige Teerbeschichtung der Wände hatte sich abgelöst und die Ziegel der Wand, die gleichzeitig die Hauswand bildete waren sehr versalzt, so daß die Feuchte bis ins Erdgeschoß gestiegen ist. Ich habe dann bei dieser Wand abschnittsweise die Ziegel ausgetauscht und bei der Gelegenheit gleich eine Horizontalsperre aus Schweißbahn eingebaut. Im EG habe ich an den schadhaften Stellen den Mörtel 3 cm tief ausgestemmt ( eher wohl ausgekratzt) und neu verfugt, die Fläche dann mit Luftkalk verputzt und mit Kalkmilch gestrichen. Als nach 4 Jahren dort ein Mieterwechsel stattfand habe ich die Chance genutzt und den Kalkputz nochmal abgeschlagen ( der hatte einige Ausblühungen), wieder Fugen ausgekratzt und wieder neu verputzt. Der 2. Verputz ist jetzt 5 Jahre her, seitdem sind keine Schäden mehr zu sehen.
Als Erstes müßtest du mal rauskriegen, wie das Wasser in die Grube kommt. Ist die zur Hälfte außerhalb des Hauses und nicht richtig abgedeckt. Notfalls müßtest Du an der Außenwand der Grube mal eine Probeschachtung vornehmen, um die Grundwasser/ Schichtenwassersituation zu ergründen.




Feuchtigkeit-Webinar Auszug


Zu den Webinaren