Fachwerkisolation von innen?Bitte einmal für Laien mit begrenzten Möglichkeiten!

15.03.2004



Moin moin,
wir sind im Begriff ein Fachwerkhaus (Neuaufbau 1955 nach Brand) zu erwerben, dessen Wandaufbau aus Fachwerkfächern mit Ziegeln (1/2 Stein?) und Sauerkrautplatten innen besteht. Dies erscheint uns bezüglich der Isolation nicht ausreichend, sodaß wir an eine Innenisolation der Außenwände denken. Zeit und finanzielle Mittel sind doch eher ein wenig eingeschränkt. Ist es ratsam, richtig usw. ggf. Vorsatzschalen (Rigitherm oder ähnliches) mit Verlattung oder punktueller Verklebung gegenzusetzen oder bekommen wir dann Schwierigkeiten mit Diffusion oder anderen Gegebenheiten?
Ein weiteres dabei zu berücksichtigende Problem ist die Tastsache, dass im Verlauf der nächsten Jahre einige Fächer neu aufgemauert und somit zuvor rausgenommen werden müssen; ebenso einige Balken ersetzt werden müssen.

Wenn uns jemand dann noch an seinem Wissen von kostengünstiger Beseitigung von Holzwürmern im Dachstuhl teilhaben ließe, wären wir auch nicht unglücklich...

Wir brauchen DRINGEND gute und schnelle Ratschäge, da wir versuchen eine reelle Kalkulation auf die Beine zu stellen und überprüfen müssen, ob das ganze Unternehmen im Rahmen unserer Möglichkeiten realisierbar ist.
Schon mal herzlichen Dank
D. Ruzsitska-Bollesen



neues FW-Haus sanieren



Guten Tag,

ich schlage vor, Sie sehen sich ein wenig auf den einschlägigen Seiten hier im Forum um. Stichworte: Wärmedämmung, Holzschädlinge. Die Antwort auf ihre Fragen würde sonst zu enzyklopädisch ausfallen.
Es gibt hier auch einige nützliche links.
Wenn Sie dann ein wenig schlauer sind, sollten Sie sich einen Architekten,Zimmermann oder Bauingenieur an die Hand nehmen und mit dem das Objekt besichtigen. Es wird ein paar Euro kosten, die sich aber mehr als bezahlt machen werden.

Viel Spaß beim lesen !



ich würde auch...



... zuallererst die Balken austauschen lassen, denn was nützt ein toll renoviertes Wohnzimmer, wenn ich in 2 Jahren Löcher reinreißen lassen muss? - Und: Sind Sie sicher, dass die Holzwürmer im Dachstuhl noch leben? Grüße Annette



fachwerkisolation



ein Fachwerk darf nur von der Innenseite isoliert werden.
wenn sie die fassadenfläche Isolieren wollen verliert das fachwerk seine historische bedeutung.
nun, wie sie schon beschreiben, isolation von innen ! kann gemacht werden, jedoch müßte man das objekt vor ort besichtigen um ihnen zwecks ausführung fachliche und preisgünstige ratschläge geben zu können.
zwecks dachstuhlimprägnierung. auch hier kann man umweltfreundliche produkte anbieten. ausführung proplemlos



Re



Seit wann kann man das Fachwerk nur von innen isolieren?? Viele Häuser waren historisch von außen verputzt, was auch weniger bauphysikalische Probleme mit sich bringt. Bei Sichtfachwerk muss natürlich eine Innenisolation angebracht werden. Die Aufbauten mit Beschreibung kann man sich unter www.claytec.de anschauen. Die Kosten hängen sehr stark von den integration von Eigenleistung ab. Der Materialaufwand ist in den Gesamtkosten relativ klein. Gerne erstellen wir für Sie eine unverbindliches Angebot für das Material und bieten Ihnen auch die Unterstützung von Eigenleistung an. Rufen Sie mich doch mal für ein unverbindliches Gespräch an. Unsere Daten finden Sie wenn Sie in unsere Profil . Viele Grüße Gerd Meurer



Gerd Meurer-natürliches bauen



Nun, ja so weit ist man ?
wenn ein Fachwerk von aussen verputzt war und es in der
denkmalliste so aufgenommen wurde,bin ich ihrer meinung.
doch wenn ein historisches Denkmal sprich: " Sichtfachwerk"
vom eigentümer aussenseitig isolieren möchte, kann ich ihre
aussage nicht teilen, erstens aus denkmalpflegerischer sicht und zweitens kann ich nur sagen da möchte jemand einen
pfusch unterstützten