Isofloc ohne Folie ?? Isofloc direkt an Sparren und Dachpfannen ??

23.06.2005



Hallo,
wir haben ein altes Häuschen, Baujahr 1955.

Das Dach soll nun endlich mal gedämmt werden.
Wir haben folgendes Problem: In die Dachschräge
kann nachträglich keine Folie eingezogen werden.

Nun soll dort Isofloc eingeblasen werden. Aller-
dings ohne Folie, also mit direktem Kontakt an die
Sparren und die Dachpfannnen.

Funktioniert dies ohne weiteres oder gibt dies
später Probleme?

Danke für die Antworten.



Ich weiß,



dass von Isofloc solche Konstruktionen ausgeführt wurden. Aber immer nur für einen überschaubaren Zeitraum. Dass bedeutet, dass davon ausgegangen wird, dass in absehbarer Zeit das Dach von außen erneuert wird und eine Unterlüftung der Dachpfannen hergestellt wird.
Auf die Dampfbremse nach innen kann je nach Aufbau sicherlich verzichtet werden.



Haben Sie schon herausgekriegt, mit was die Zellulosedämmung



gegen Brand und Nager vergiftet wurde? Ist das alles volldeklariert? Kennen Sie schon das DIN-Sicherheitsdatenblatt? Und wie sieht es mit der Kapillarsorption aus, wenn die eingedrungene Material-/Bau-/und Kondensatfeuchte irgendwann mal wieder aus den Floclken raus will? Kann Sie das? Meine Meinung: Nachfragen!