Inschriften



Inschriften

Hallo,

gibt es eine Quelle(Internet adresse, Literatur etc.), wo man sich übr die Bedeutung von Inschriften am Schwellbalken kundig machen kann?

An meinem Haus finden sich im Spruchbalken ,
Cordt Peltzer Giesel(a) Dansk .A.M.A.V. S.A.I.G.H.
Die Punkte stehen auf mittlerer Höhe zwischen den Buchstaben ähnlich dr Position von Bindestrichen.

Die Buchstaben Giesel(a) Dansk.A.M.A.V. stehen rel. dicht bei einander. Jedoch hieß die Ehefrau des Erbauers (Cordt Peltzer) nicht Giesel Dansk sondern Anne Maus.

Was bedeutet die Inschrift?

Gruß
Selle



Inschriften.net oder Akademie der Wissenschaften zu Göttingen



Inschriften.net

Ansonsten kannst Du auch versuchen, mit diesen netten Damen und Herrn in Göttingen Kontakt aufzunehmen:

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen



Die genannten Institutionen können leider nicht helfen,



andere Idee?

werde bei Zeiten noch etwas Hausforschung betreiben, vielleicht ergibt sich etwas.

Gruß
Detlef



Fragen ebenso



Gibt es dort ein Stadtarchiv ? In welcher Stadt steht Dein Haus ?





Wolfenbüttel , Archiv war ich. Altdeutsche Schriften lesen ist seeehr mühsam für mich. Habe schon an amav(i) gedacht , weil der vermeintliche Frauenname bisher nirgends gefunden ist. ....zu modern für d. 17.Jhd. und das i fehlt auch .





Daß in alten Inschriften manchmal Buchstaben fehlen ist garnicht so selten. bevor Herr Duden den Duden schrieb war fast alles möglich, so wie heute bei Facebook.

Nimm auch mal Kontakt zur Interessengemeinschaft Bauernhaus (IGB e.V.) auf. www.igbauernhaus.de >IGB in Ihrer Nähe. Vielleicht haben die noch eine Idee.



Ich hab da ja gar keine



Ahnung von ,habe aber schon oft gesehen ,das ein U wie ein V geschrieben wird,jetzt lass ich mal meine Fantasie durchgehen:

A M A V S A I G H

Anne Maus Allzeit In Gottes Hand

Aber dat isses bestimmt nich ;-)





@ Martin Linden, diese Interpretation muß garnicht so abwegig sein.



Nicht schlecht,,,



Ist eine interessante Deutung. Ich werde mal gezielt nach den Sterbdaten suchen bzw. einer weiteren Eheschließung des Erbauers.

Als U habe ich das V noch nicht gelesen.

Gegen die Deutung spricht der große Abstand zwischen dem V oder U und dem S. Auch hatte ich schon häufiger das Kürzel SAIGH und SAIG gelesen wobei das S den Annfang des Spruches darstellte.

Giesel könnete auch Giesela heißen, an Stelle des möglichen a findet sich eine Reparaturstelle im Schweller aus leicht einem grünstichigen sehr hartem Material.
Fühlt sich an wie eine Art Zement, die Struktur ist sehr feinkörnig bei grünstichiger Bruchkante.
Näbenbie, wat is dat?
Der Verputz der 2 Gefache (Lehmsteine) oben links ist älter als der Rest (weichgebrante Ziegel). Die Lehmsteine sind mit einer sehr dünnen Schicht davon überputzt, erstaunlich rissfrei und gut haftend).



Hallo Detlef


Hallo Detlef

hier sieht man das mit den U s und V s ganz gut.

Grüße Martin