Balkeninschrift




Hallo liebe Forumsmitglieder,

auf meiner Suche im Internet bin ich auf diese Seite hier gestoßen und vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

Zur ersten Info - ich habe KEIN Fachwerkhaus, aber ein altes Bauernhaus, das im Ursprung wahrscheinlich im frühen 19. Jhdt. erbaut wurde. Ich hoffe, das ist hier kein Problem.

Bei unseren Sanierungsarbeiten sind wir auf einen Balken gestoßen, der diese kurze Inschrift trägt. Hat jemand Ahnung, was sie bedeuten könnte?

Ich bedanke mich schonmal.
Beste Grüße
the_me



Da



es kein Fachwerkhaus ist, wird es sich nicht um eine Inschrift handeln, sondern eher um eine Kennzeichnung des Zimmermanns handeln, aus der der eingeweihte entnehmen kann, an welcher Stelle dieser Balken einzubauen ist.
MfG
dasMaurer



Hm...



Vielen Dank für die erste Antwort. Jedoch möchte ich mich mit dieser Erklärung nicht ganz zufrieden geben... Der Balken war nicht "versteckt" sondern frei als Deckenträger in der Stube und außerdem ist um die Inschrift eine Art Verzierung.

Leider kann man auf Fotos die Inschrift nur sehr schwer erkennen, deshalb habe ich sie abgemalt.

Vielleicht kann ja doch jemand die Zeichen entziffern, oder kann mir einen Tip geben, wo ich es noch versuchen könnte?

Lg



das



"gekrakel" kann alles bedeuten, der betreffende muß ja nicht mal hochdeutsch gekonnt haben. Gibt es in deiner Nähe ähnlich gebaute Häuser, die ebensolche Inschriften haben. Dies emuß ja nicht miz dem Hausbau zusammenhängen, es kann ja ach anlässlich einer Hochzeit vom betrunkenen Bräutigam eingeschnitzt worden sein.
Das erste wäre etwa "N 8 gooß ??"
Hol Dir mal einen Altschrift-Kundigen ins Haus.