Inschrift am Balken restaurieren

14.08.2018 Westerwelle


Inschrift am Balken restaurieren

Hallo zusammen... wir haben ein Fachwerkhaus gekauft und Streichen die Fassade samt der Balken neu. Nun würden wir gerne auch die Inschrift über der Haustür restaurieren, haben aber keine Ahnung, wie das gehen soll... der Balken müsste eigentlich genauso wie der Rest angeschliffen und mit brauner wetterschutzholzfarbe angestrichen werden. Kann man bei dem Anstrich die Inschrift irgendwie schützen, damit da keine braune Farbe hinkommt? Die Inschrift ist zum grössten Teil ins Holz eingemeißelt das letzte Teil ist schon beim letzten Balkenwechsel verloren gegangen und ist auf dem neuen Balken einfach nur aufgemalt. Hat jemand Tipps, wie man das als Leihe hinkriegt oder soll man doch einen Fachmann dran lassen und wenn ja welchen? Über eure Tipps freuen wir uns!



Leinenöl tut es auch



Meine Schwester hat ihren Balken nur mit Leinenöl gestrichen.



Farbe



Hallo,
Du könntest versuchen vorsichtig drum herum zu streichen.
Was meinst Du mit Wetterschutzfarbe? Wäre vorsichtig mit zu dicken Schichten
auf den Balken.

Gruß
Sebastian



Streichen



Zumindest auf dem Bild sieht man gar keinen Grund die Balken überhaupt neu zu streichen.

Man hat den Eindruck es handelt sich um Eiche FW mit einer intakten Dünnschichtlasur. mehr braucht's nicht.

Alles was schichtenbildend darübergestrichen wird ist von Nachteil.

Wenn man die Inschrift erneuern möchte, kann man das mit Künstlerölfarben machen (das sind die aus der Tube). Bitte keine anderen. Wenn die Inschrift wie früher üblich plastisch hervorsteht, könnte man erst alles streichen und dann die Buchstaben nachmalen. Für den Nicht-plastischen Teil: Abpausen mit Butterbrotpapier und hinterher wieder auftragen.
Es würde auch gehen, die neuen nicht plastischen Buchstaben mit dem Stecheisen seitlich auszustechen, so dass der Buchstabe hervorsteht und der Balken um die Buchstaben herum etw 1-2 mm zurücksteht (es reicht etwa 1 cm breite). So haben die das früher auch gemacht.
Ist halt ne Arbeit für geduldige Menschen.

ich würd's aber so lassen.

Gruß GE



Was meinen Sie mit brauner Wetterschutzholzfarbe ?



Wenn ich das so lese, sind Sie gerade dabei Ihr Fachwerk mit Baumarktholzfarbe zu ruinieren. Bei offenem Fachwerk sind alle schichtbildenden Holzfarben grundsätzlich ungeeignet. Diese Materialien können verheerende Wirkungen haben. Leinölgebundene Farben dagegen pflegen das Holz und neigen nicht zur Schichtbildung. Wenn man moderne Materialien verwendet, muss man wirklich wissen, was man tut.