Thema Innenputz auf Fachwerk




Objektbeschreibung: Teilfachwerkhaus. Untergeschoss Bruchstein mit Ziegel vorgemauert. Obergeschoss Fachwerk, mit massiven Ziegeln ausgemauert. In diesem Geschoss soll eine Wohnung komplett saniert werden. Beim Entkernen des letzten Raumes, böse Überraschung. Balken verfault, teilweise Wasser und Teilweise Holzwurm. Das wird wieder so gemacht wie es war. Obwohl man mir geraten hat das ganze einfach zuzumauern.
Meine Frage welchen Putz nehmen? Zusätzlich was für die Wärmedämmung machen? Das Haus ist von aussen mit Platten verkleidet, darunten Dämmwolle, Stärke? keine Ahnung, wurde in den 80ern gemacht, wird also net allzu viel sein.



Innenputz auf Fachwerk



Hallo Michael,
wenn Sie den Schaden einfach reparieren, ist die Ursache nicht beseitigt, dasselbe kann noch einmal passieren.
Also Schadensursache finden und dann Sanierung festlegen!
Nehmen Sie sich dafür professionelle Hilfe.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Nochmal der mit dem Innenputz!:-)



Erstmal recht schönen Dank an Herrn Böttcher für die Antwort. Also zum Thema Schadensursache, also der Grund für den Wasserschaden ist schon länger beseitigt. Und zum Thema Holzwurm. Das ganze konzentriert sich auf einen Raum. Ich hatte diese Woche den Zimmerer da, der mir auch das Fachwerk erneuert. Der meinte ich soll das alles einfach zumeauern und fertig. Da ich das aber wieder so haben möchte wie es war, entspricht er meinem Wunsch und fertigt mir die befallenen Balken neu. Das ausmauern möchte ich dann ich dann selber machen.
Meine Frage! Im betreffenden Raum wurden anfang der sechsiger neue Balken für den Fussboden eingezogen, diese sind noch wie neu. Aussage vom "Holzwurm", kann das ein Zeichen dafür sein das der Wurm nicht mehr aktiv ist?

Viele Grüße Micha



Lehmputze konservieren das Holzfachwerk



aufgrund der geringen Gleichgewichtsfeuchte von Lehm bleibt das Holz gut trocken. Somit haben auch die wichtigsten Holzschädlinge keine Überlebenschance.Wenn außen schon 8cm Dänmmung dran ist, würde ich innen nicht nochmal zusätzlich dämmen. Sinnvoll zum Energiesparen und zur Bausubstanzerhaltung ist der Einbau einer Strahlungsheizung, z.B. Fußleistenheizung oder Temperierung.Weitere Infos finden Sie unter www.texbis.de.