Innenliegender Balkon Isolierung ?

14.06.2015 Powerpm80



Im Zuge meines Dachausbaues möchte ich eine Teil des Daches öffen und eine Innenliegenden Blkon. Bauen.
Die Abdichtung gegen Wasser wird mit mehreren. Schichten Bitumen erfolgen. Doch wie Isoliere ich die Decke zum darunterlegenden Wohnräume?
Im Moment besteht die Decke aus Putz, Schlacke , Bretter
Mein Vorschlag:
1. Bretter und Schlacke entfernen
2. Dampfbremse/ Damfsperre? zwischen die Balken ganz unter auf den Putz
3. Isolierung Material.? Holzfas....
4. Osb mit entsprechender Neigung für Wasserablauf
5. 3 Scichten Bitumen
6. Balkonaufbau mit Steinplatten System mit Ablauf und Blechverkleidung
Was meint Ihr zu meiner Konstrucktion?





Hallo,

die "mehrere Schichten Bitumen" bringen zunächst einmal vermeidbares Gewicht.
Sind Bretter denn zerstört oder nicht mehr tragfähig?

Eine Dampfbremse zu montieren ist wegen der wenigen angrenzenden Bauteile auf den Brettern einfacher als unter den Brettern.

Darauf gehört beim klassischen Aufbau eine Wärmedämmung!

Alternative zum bituminösen Dach ist ein geklebtes Foliendach (ALWITRA z.B.), das weniger Wartung benötigt und länger lebt.
Grüße



Dachterrasse



An so eine innenliegende Dachterrasse auf einer Holzbalkendecke traue ich mich sowohl in der Detailplanung als auch in der Ausführung nicht. Nicht weil ich keine Ahnung vom Bauwesen habe sondern weil ich weiß was da alles schiefgehen kann.
Stellen Sie sich das als Laie also nicht so einfach vor, nur weil Sie nicht wissen was da alles schiefgehen kann.
Das ist etwas für Spezialisten die sowas schon mehrmals gemacht haben und aus ihren Fehlern lernen konnten.
Billig wird so etwas auch nicht.
Eine Alternative sind bodengleiche mehrteilige Dachflächenfenster.





Es gibt auch nur zwei Dachdecker, zu denen ich genügend Vertrauen habe, dass sie nach Anweisung eine solche Arbeit fehlerfrei ausführen können. Wenn Sie auch einen kennen, können Sie sich an die Arbeit machen, sonst beherzigen Sie besser den rat vom Kollegen Böttcher.



Richtig abdichten



Wenn die Abdichtung nach Außen ordentlich ausgeführt wird und der Ablauf des Wassers garantiert ist, sehe ich eher das Problem in der richtigen Isolierung. Ich denke die die Dampfbremse sollte so nah wie möglich an der beheizten Innendecke liegen. Dann möglichst dick Isolierung, fester Untergrund dann Bitumen.
Ich möchte die Arbeiten zwar selber durchführen, bin mir aber bewusst das das ganze nicht ganz einfach wird. Deshalb will ich mir soviel wie möglich Wissen aneignen und werde mir auch noch Experten vor Ort holen.
Danke für die vielen Infos mehr davon!
Grüße aus Reutlingen