Innenfachwerk entfernen / Wand erneuern

07.01.2018 Skrei



Hallo,

beim öffnen einer Zwischenwand zwecks Verbindung zweier Zimmer ist Fachwerk aufgetaucht. Die Balken sind z.T. ziemlich wurmstichig und teilweise morsch. Der schräge auf der rechten Seite ließ sich über dem Mittelbalken einfach wegbrechen.
Das Fachwerk ist rechts nicht mit dem Mauerwerk verbunden.

Mein Plan war, auf der linken Seite einen Durchgang zu schaffen. Dazu würde ich links den horizontalen Balken und die Schräge entfernen und dafür einen vertikalen neu einsetzen.
Den großen mittleren Stützbalken würde ich stehen lassen, rechts alles entfernen und dann wieder mit Holzständerwerk die Wand neu erstellen.

Kann das so funktionieren, oder hab ich nen Denkfehler?

Gruß, Steven



Fachwerkinnenwand entfernen



Zumindest würde ich rechts wieder eine Strebe zur Aussteifung einsetzen.
Evt kann diese durch eine plattenförmige Wandverkleidung ersetzt werden.

Die Funktion der Wandkonstruktionen- außer Raumabschluß- läßt sich nur anhand eines Fotos nicht ermitteln.

Andreas Teich



Fachwerk entfernen



Hallo, grundsätzlich hat jeder Balken im Fachwerk seine Funktion. Unsere Altvorderen hatten, wie wir eigentlich auch, nichts zu verschenken und sehr effektiv gebaut. Die Streben haben eine aussteifende Funktion, weil sie ein unverschiebbares Viereck bilden und damit für Stabilität sorgen. Woraus besteht denn die Außenwand, die übrigens nach dem Foto jedenfalls ziemlich aus dem Lot steht? Genau dies sollte die Strebe rechts verhindern. Wie hoch ist der Raum? In welcher Höhe befindet sich der kurze Riegel rechts neben dem mittleren Ständer?



Fachwerkinnenwand



Dass die Schrägen vormals eine Funktion hatten ist soweit klar. Das Fachwerk der Außenwand wurde irgendwann entfernt und durch Ziegel und Hohlblocksteine ersetzt. Somit hat das Fachwerk innen keinen Verbund zur Außenwand.
Die Wand steht nicht wirklich aus dem Lot, das liegt an der Perspektive des Fotos.
Die Höhe des Raumes beträgt 1,95m und der Querriegel (welche Funktion hat der eigentlich?) sitzt bei 1,70m.
Die Fachwerkwand steht auf einem Querbalken, der links auf dem Längsträger der Kappendecke und rechts im Mauerwerk aufliegt.
Oben liegt ein Balken des Dachbodens, die soweit ich gesehen habe, durchgehend sind.

Gruß, Steven



durchgang



Den durchgang auf der rechten Seite -das wollt Ihr wohl nicht?
Mir ist mulmig beim entfernen der Strebe links. Die kleine Viereckkonstruktion könnte mal eine Fensterleibung gewesen sein.



Statik



Ich bin es immer sehr ungern der hier Öl ins Feuer kippt aber manchmal muss man auch mal was mitteilen bevor es richtig Ärger geben kann.
Das Entfernen von Balken im Fachwerk sind Eingriffe in die Statik. Eingriffe in die Statik sind in den meisten Bundesländern baugenehmigungspflichtig.
Daneben muss man mal anzweifeln das die Außenwand ohne funktionierende Aussteifung statisch fachgerecht ist.
Ich würde hier vor Ort einen Statiker hinzusziehen, der auch Prüft welche Lasten aus welcher Richtung auf das Gebinde einwirken.
Alle anderen Aussagen sind nett und im Detail auch richtig aber können ggf. in der Gesamtheit bis zum Verlust des Gebäudes führen.

Das Internet hat einfach seine Grenzen und gerade die Schnittstellen ins Real Life bilden Stolperfallen - Alles Gute für die Umbauten - Ingenieurbüro Bergisches Land - M.Mattonet



Aussteifung



Kein Problem, deshalb frage ich ja, blinder Aktionismus ist nicht so meins. Die linke Schräge möchte ich auch nicht entfernen, muss ich auch nicht zwingend, ein Durchgang würde mir reichen. In dem Fall würde ich da wo die Schräge oben endet einen vertikalen Balken einziehen. Die rechte Seite muss so oder so raus, da alles morsch, bzw. zerfressen und klapprig.

Wie würde denn eine statisch fachgerechte Aussteifung der Außenwand aussehen? Bzw. was wäre von Nöten?

Gruß, Steven