Süditalien Haus Sanierung

28.02.2012



Hallo,
ich habe den Bericht auf B2 gehört und folgende Frage:
Wir haben in süditalien ein Ferienhaus, dass ca. 6oom vom Strand entfernt. Das Baumaterial ist wie dort üblich ein Tuffstein, der leider die Feuchtigkeit in den Wintermonaten extrem in die Häuser lässt. Wäre hier Ihre Dämmung für die Innenräume eine Alternative?



Bei



einer Innendämmung, die am betsen aus Naturdämmstoffen besteht, ist die Rücktrocknung wichtig. Hier ist neben der Auswahl der verwendeten Baustoffe (Putze und Farben) auch die Ausführung wichtig.

Mit einer Wandheizung die auch zum Kühlen eingesetzt werden kann läßt sich die Behaglichkeit weiter steigern.

Grüße



Wenn die ...



... Wände komplett durchfeuchtet sind, kann keine Innendämmung aufgebracht werden. Dazu ist eine trockene Wand notwendig.

Die komplette Durchfeuchtung wäre aber nur bei andauerndem Schlagregen wahrscheinlich, eventuell in Kombination mit aufsteigender Feuchte aus dem Boden- /Sockelbereich. Dies müsste überprüft werden. Hier hilft am ehesten ein auf das Mauerwerk abgestimmter, wasserabweisender Putz (hydraulischer Kalkputz)

Kommt die Feuchtigkeit nur als Kondensat aus der Luftfeuchte (Meeresnähe)oder/und aus der Bodenfeuchte (nichtunterkellerte Räume mit Natursteinboden ohne Abdichtung), würde eine mineralische Innendämmung die Temperatur der Wandinnenseite erhöhen und den Kondensatausfall vermindern.

Wahrscheinlicher ist aber, das bei der hohen Luftfeuchte und einem relativ kühlen Haus tagsüber die Fenster und Türen eher geschlossen gehalten werden sollten und nur am Abend gelüftet. Sonst entsteht der "Kellereffekt": beim Lüften Im Sommer kondensiert die warme/feuchte Aussenluft an den kühlen Kellerwänden. Deswegen nie im Sommer lüften.

Die Innendämmung ist bauphysikalisch schwierig umzusetzen und kostenaufwendig. Ergründen Sie doch mal, woher die Feuchtigkeit wirklich kommt und ob sie sich durch veränderte Wohngewohnheiten bereits verringern lässt.
In Meeresnähe kann auch eine allmähliche Salzanreicherung am/im Mauerwerk mit zusätzlicher hygroskopischer Wirkung stattgefunden haben.