Innendämmung bei Sandsteinwand

04.04.2010



Hallo,
wir haben ein Haus mit ca. 55cm starken, 2 schalig gemauerten Sandstein Außenwänden.
Innen ist momentan ein Gipsputz, welcher ziemlich gut hält und nicht hohl klingt wenn man die Wände abklopft.
Wir denken über eine Innendämmung aus Holzweichfaserplatten, einer Wandheizung und Lehmputz nach.
Müssem wir die Gipsputzschicht abklopfen und durch einen Lehmunterputz ersetzen?
Oder kann das System auch mit dem "dichten" Gipsputz funktionieren?

Vielen Dank für Antworten



Innendämmung



Hallo Eva, Gipsputz ist nicht "dicht" ( was immer damit auch gemeint ist).
Wichtiger ist wie seine Oberfläche beschaffen ist (Farbaufträge, Tapeten, Kleister...).
Das muß alles runter, macht nichts wenn die Oberfläche dabei aufgeraut wird.

Viele Grüße



Innendämmung der Sandsteinwand



Hallo Herr Böttcher,

vielen Dank fürIhre Antwort.
Die Tapeten sind schon alle unten und die Oberfläche ist tip top sauber.
Noch eine Frage ohne Sie in die Veranwortung ziehen zu wollen:

Würden Sie einen Aufbau mit einer 60mm HWF-Platte durchrechnen lassen?
Wegen dem Taupunkt im Aufbau?

Gruß Eva



Schönrechnen, schlimmrechnen



Passend zurechtrechnen lässt sich alles - man muss die Temperaturwerte nur beliebig ungünstig verschieben um Taupunkt-Probleme gezeigt zu bekommen. Je nach Lage und Jahrhundertwinter werden die auch tatsächlich auftreten.

Mit einer Wandheizung hat man einen interessanten Ansatz dagegen. Wird die aber wirklich konsequent überallhin gezogen? Gerade im kritischen Fensterbereich wird die wohl fehlen. Und bleiben die Wände tatsächlich völlig frei und gestalterisch ungenutzt? Für Bilder kann man ja eine Seillösung vorsehen - aber auch dort wird z.B. unter der Decke eine Befestigung nötig, erst recht fehlt die Wandheizung im Sockelbereich.

Und wird die Heizung tatsächlich immer laufen, auch im Urlaub, auch beim Nachfolger?

Mit 60 mm Holzweichfaser erreicht man ja schon eine spürbare Dämmung - und je stärker die ist umso eher bekommt man die Taupunktprobleme.

Panik ist angesagt :-/
Wenn man nichts macht, dann macht man am wenigsten falsch.
Wir selbst haben nur partiell gedämmt und dort eine Dampfsperre eingebaut. Schon im ungedämmten und nicht abgesperrten Bereich darunter habe ich meine Sorgenkinder.
Wir haben das daher z.B. mit einer Lüftungsanlage flankiert.