innendämmung mit styrophor und regips

05.07.2015 simjo



Hallo zusammen.wir sind nun stolze Besitzer einer kleinen Hofreite. Bei den ersten Sanierungsarbeiten stießen wir auf gut erhaltene Deckenbalken u dielenböden. Leider auch auf eine komplette aussen Wand Dämmung mit styrophor und regips.die Frage ist ob wir das alles entfernen oder es so lassen...??!!! Dazu rieten uns ein Schreiner u zwei handwerker. Sehe das eher skeptisch weil das Fachwerk ja nicht atmen kann.
Gibt es hier vielleicht einen Profi aus der Nähe der sich das mal anschauen u ggf neu dämmen bzw Verputzen könnte?



EPS-Innendämmung



Wie Sie richtig vermuten, ist diese Art der Innendämmung für einen Fachwerkbau absolut ungeeignet, potentiell fachwerkschädlich und muß komplett rückgebaut werden. Auch der offensichtlich aufgetragene Zementputz direkt auf den Lehmgefachen sollte abgeschlagen werden, wenn er nicht bereits von selbst mangels Haftung abfällt. Er ist für nachfolgende Innendämmarbeiten z.B. mit Holzfaserplatte und Lehm-Ausgleichsputz nicht geeignet.

Nach dem Entfernen der alten Innendämmung sollte das gesamte Fachwerk auf Vermorschungsschäden überprüft und ggf. instandgesetzt werden.

Ist das FW außen verkleidet? Wenn ja, wie?

Ich habe in den kommenden Wochen (noch nicht genau bestätigt) einen Kaufberatungs- und Bauberatungstermin bei einem Fachwerkhaus in Selters/Taunus. Wenn´s terminlich passt, kann ich bei Ihnen anschließend für eine Bauberatung vorbeikommen. Nähere Infos sende ich Ihnen gerne per Email zu. Vielleicht wäre auch eine generelle Sanierungsberatung bei Ihnen empfehlenswert, die Ihre Ihre Eigenleistungen berücksichtigt (Materialwahl, konstruktive Bauteilaufbauten, Detaillösungen)

Meine Kontaktdaten finden Sie unter "pickartz.architektur"