Fachwerkhaus Innendämmung Außenwand

31.01.2009



bin besitzer eines kleinen altstadt-fachwerkhäuschens
(grundfläche ca. 7x8m, 3-geschossig)

habe vor 25 jahren bereits sanierungsarbeiten durchgeführt
neuer dachstuhl, zentralheizung, Innendämmung usw..
da das häuschen jetz wieder frei wird will ich mich nochmals auf eine rundum innensanierung einlassen.
innendammung der außenwände erfolgte damals auf dachlattenrahmen, styroporausfachung und darauf rigips-platten oder holzpanele.
habe mitunter (kein gr0ßes ?) dämm- oder wärmeproblem
(fachwerkhaus steht nur längsseits frei an giebelwände sind weiter fachwerkhäuser angebaut,
(erdgeschoß sandsteinmauerwerk 40 cm dick, obergeschosse ständerfachwerk mit ziegel/backsteinausfachung mit Altputz
max. 20 cm dick)
denke ein belassen der alten dachlattenrahmen und Einbau einer neuen zwischendämmung ist nicht stand der technik
eine neue innendämmung könnte daher nur mit dämmputzen direkt auf Mauerwerk oder Fachwerk am ehesten stilecht erfolgen.
kann mir jemand dämmputzmaterialien zuraten oder andere dämmungsvariante empfehlen.



Styropor als Innendämmung...



... da kann man Dir nur dazu gratulieren, dass Du diese Altdämmung wieder rausnehmen willst.

Als Innendämmung auf Fachwerk hat sich eine verlorene Leichtlehmschalung oder Lehm mit Holzdämmplatten bewährt. Eine schöne Übersicht gibt es unter

http://www.claytec.de/download/fachwerk-innendaemmung/Innendaemmsystem04.08.pdf

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



innendämmung



hallo,
und gleich glückwunsch zu der entscheidung die alte Dämmung wieder zu entfernen.
die schon angesprochenen produkte von cleytec wären eine möglichkeit.
wer im netz sucht findet aber auch andere anbieter.
wollen sie das selber ausführen? wenn sie eine firma beauftragen, suchen sie eine mit Erfahrung und lassen sich individuell beraten.

viel erfolg
christian r.



Daemmmaterialien



Hallo,
gute Beratung und Ausstellung finden Sie bei Peter Steinhausen im Zabergaeu. www.steinhausen-naturbaustoffe.de

Gruss Norbert Hoepfer