Innendämmung

06.02.2011



Servus!


Nur ne ganz kurze Frage!

Wie gut sind die Holzfaserdämmplatten von Bausep gegenüber Claytec-Pavadentro. Weiß das einer? Sind ja weit aus billiger. Danke für Antwort.

Mfg Lars



Nicht falsch verstehen aber



Vieleicht die Herkunft der Fasern, oder das Herkunftsland oder die Inhaltsstoffe oder das Bindemittel oder die Dämmwerte oder die Zertifikate, Vieleicht aber auch ein eventueller Tarifvertrag der beschäftigten in dem Betrieb wo sie hergestellt werden so das alle mit dem Preis leben können und nicht nur du.
Aber die Entscheidung liegt bei dir und die Nachhaltigkeit sollte auch hier berücksichtigt werden und nicht nur weil es Mode ist Naturdämmstoffe einzusetzen.
Ich dachte wir sind ein Forum und kein Basar. Vielleicht solltest du auch deine Frage anders stellen und vieleicht auch andere Produkte in betracht ziehen.
nichts für ungut und sicher bekommst du ne menge Antworten



Innendämmung



Hi Ralf!

Wollt eigentlich nur wissen ob es da Unterschiede gibt. aber ich glaub ich bin ja so dumm dumm dumm dumm dumm. Wie kann man nur so eine Frage stellen wie ich. Eine einfache Antwort hätte au gereicht.

Sorry aber nochmal an alle die es besser wissen,ich bin hier nur der Laie der keine Ahnung hat,und bin froh über jede ERNST gemeinte Antwort. Sonst braucht ich hier auch nicht zu glotzen!!!
Mfg





Also ich kann hier auf den ersten Blick nicht sehen das die Teile nennenswert günstiger sind.
Für den zweiten Blick bräuchte es dann aber mal ein technisches Merkblatt, das konnte ich aber nicht finden.

Grüße aus Schönebeck



Wer



stellt denn die Platten für bausep her?

Grüße



Ohh doch falsch verstanden..



Na sicher gibt es Unterschiede, der Dämmwert wird sich nicht allzu stark unterscheiden wenn die dicke und die Rohdichte (kg/m³) in etwa gleich sind. Die Maße sind im Zuschnitt je nach Anwendung Unterschiedlich. Holzfaser-Dämmplatten werden aus einheimischen Nadelhölzern oder aus Importe hergestellt. Hier könnte der Preis sich schon entscheiden. Diese werden zerhackt und geschnitzelt bis sie in Form von Fasern vorliegen. Dann werden sie mit Wasserdampf aufgeweicht, zu Platten ausgerichtet und getrocknet. Die Verpressung in Verbindung mit holzeigenen Harzen oder mit Kunstharzen bewirkt eine Verfilzung, so dass kein weiteres Bindemittel eingesetzt werden muss aber kann. Der Energieverbrauch pro Platte ist aber vergleichsweise hoch. Auch hier ein Kostenfaktor
Zur Verbesserung der Feuchtebeständigkeit werden Paraffine zugesetzt. Zur Sicherstellung der Brandschutzklasse kommen Zuschlagstoffe wie Borax, Aluminiumsulfat oder Alaun zum Einsatz. Witterungsbeständige Platten werden zudem in Bitumen getränkt (Gewichtsanteil 10 - 15 %).
Bei der Herstellung wird eine erhebliche Menge an Wasser benötigt. Das Abwasser ist durch den Zucker der Hemizellulose belastet. Moderne Fertigungstechniken führen das Abwasser aus der Herstellung im Kreislauf, um den Verbrauch zu minimieren. Und das wiederum kann je nach Herstellerland sehr unterschiedlich teuer sein.
Zusätzlich sind es die Transportkosten die man nicht außer Acht lassen sollte.
Ja ansonsten liegt es wie immer an dem Verbraucher für welches der Produkte er sich entscheidet. Nichts anderes wollte ich sagen. Ich würde mich immer für ein Produkt entscheiden von dem ich nicht nur den Preis kenne sondern auch solche Infos erhalte.

Mit freundlichen Grüßen von der Lehmschwalbe aus der Uckermark



Eventuell kostet



die Platte von Claytec auch mehr da in der Platte eine Funktionsklebeschicht (leichte Dampfbremse ist.

Grüße





Hallo,

sowohl die Holzfaserplatten als auch die Hanfdaemmung bei Bausep sind von der Firma Steico.

Viele Gruesse
Sandra



Das



erklärt auch den unterschiedlichen Preis.

Anderes Produkt, anderer Hertsellungsprozess anderer Preis.

Grüße



Innendämmung



Servus.


Dank erst noch mal an alle die sich eingelinkt haben,bin zwar jetzt au nicht weiter aber ist schon ok. Wenn ich Ahnung hätte,was ja nicht der Fall ist und mir einer so ne Frage gestellt hätte dann wäre meine Antwort so ausgefallen.

Eh Kauf dir die Claytec-materialien (Pavadentro),weil die einfach besser sind. Schluß und Basta.

Die Lehmputze finde ich zB sehr gut,habe damit jetzt selber schon gearbeitet. Hatte noch andere von Bayosan die ich nicht so gut finde. Deswegen wollt ich nur wissen ob das Claytec-Zeugs generell besser ist????

Nicht bös sein.
Mfg Lars



Hallo Lars,



böse ist hier keiner. Ob und welche Platten besser ist, da erhälst Du je nachdem wen Du fragst unterschiedliche Meinungen.

Claytec bietet ein System einschl. Putz und der dazu gehörenden Garantie. Das mag für manchen ein wichtiger Punkt sein.

Grüße



Es wäre ja noch zu klären...



...für welchen Einsatzbereich denn die Platten bzw. die Produkte geplant sind?
Kurze Darstellung zum Einbaugedanken bitte.

Steico haben wir auch im Programm und können da sicherlich ein paar Angaben dazu machen.

Grüße Udo



Innendämmung



Grüße Euch!

So jetzt nochmal recht herzlichen Dank für die Antworten. Bin jetzt etwas schlauer.
Nochmal an Udo: Will meine Fachwerk-Außenwand von innen dämmen,die ich jetzt am sanieren bin. Hab da au nochmal nenn Problem mit nem Stützbalken. Steht in der Ecke und ist verwurmt. Der Kern ist aber noch in Ordnung,wenn ich alles abkratzen würde beträgt der Durchm.ca 10cm. Sollte ich den auf jeden Fall austauschen oder kann man den lassen. Von Außen sieht der noch voll in Ordnung aus. Siehe Bild von innen.

Mfg Lars



Innendämmung



Die Wände sehen bis jetzt so aus,habe sie neu verputzt.



Moin Lars,



falls du das "Sonderangebot" meinst - die sind nicht beputzbar.

Gruss, Boris



Moin Lars,



leider ist eine aus dem Arm geschüttelte Wandaufbaumethode wie Du sie vornehmen willst, eine risikoreiche Variante.
Bei Innendämmungen ist einiges zu beachten und auch die Detailausbildungen sind sehr präzise auszuführen.
Bitte kontaktiere mich mal dazu, damit ich dir einige Wegweisungen geben kann.
Sonst kann es nach hinten losgehen und später ein böses erwachen geben.

Freundliche Grüße,
Udo

DHD-Stufenfalzplatte 50 mm: Vorbereitung zur Plattenbelegung

Aufbau einer Holzweichfaserinnendämmung (DHD): mechanische Befestigung an der Traglattung