Innendämmung Holzfaser Untergrundverfestigen

22.01.2018 Erik_Meyer



Hallo,

bei uns ist gerade der Handwerker zu Gang denn es geht um das Thema Innendämmung mit Holzfaserplatten (bisher kenne ich nur Steico).

Die Grundfrage ist, ob man den Putz mit einen "Verfestigungsanstrich" verfestigen muss? Zum Großteil ist der Innenputz ein reiner Kalkputz (150 Jahre als). Auf diesen Kalkputz sind dann Kalkfarben aufgetragen wurden. Ja und bisher hatte diese Konstellation noch keiner auch weis Steico keinen Rat, ob noch einer Verfestigung vorgenommen werden muss.

Also Farbe und Putz sind an sich fest. Nur was tun?



Putzfestigung für Innendämmung



Was fest ist muß nicht verfestigt werden.

Im Zweifel mit dem jeweiligen Ansetzkleber ein Stück Holzfaserplatte an die Wand Kleben und nach Trocknung von der Wand reißen.
Dann sieht man wo die Bruchstelle ist.

Im Zweifel ein paar Dämmplattendübel setzen.

Eher zweifelhafte Putzfestiger können mehr Schaden als nützen und bauphysikalisch positive Eigenschaften des alten Putzes zunichte machen.

Anstriche ggf abbürsten oder bei Leimfarbe durch Abwaschen beseitigen

Andreas Teich



Untergrund verfestigen



Hoi
am besten die Kalkfarbe und Putz mit einem Sanierschleifer anfräsen,
den Altputz nässen und die Steico Internal mit Zahntraufel 15 er und Hessler HP 14 kleben.
Auf die Platten kann dann ein Lehm oder Kalkaufbau folgen oder sogar ne Wandheizung draufkommen!
gruß
TE



Tatsächlich:



Sanierfräse. Abwaschen der Farben verbessert die Haftung des Lehmes nur unwesentlich.