Innendämmung mit Heraklith BM?

18.06.2007



Liebe Mitglieder,

wir wollen eine 24er Ziegelwand (Dachgeschoss) von innen dämmen, da eine Aussendämmung nicht möglich ist. Unser Architekt empfahl uns 100mm dicke Heraklith BM-Platten anzubringen und diese anschließend normal zu verputzen. Leider sind diese nirgends lieferbar, da wir nur 25 qm benötigen, die Mindestbestellmenge aber 50 qm ist. Gibt es ein vergleichbares Produkt, das wir anstelle dieser Platten verwenden können?
Vielen Dank für Eure Hilfe,

Katja Eismann



es gehen auch



2*5cm Schilfplatten, die mehr Dämmwirkung erziehlen, noch teurer sind Holzfaserplatten.
(alles vollflächig in Lehm/Kalkmörtel verklebt)
Ich war Faul und habe nur einmal 5cm genommen ... bei 10cm würde ich auch mal langsam Taupunktrechnen.

Heraklith als Dämmstoff zu betrachten halte ich für etwas ... mutig. Wenn es dennoch sein soll ... die herkömmmlichen zementgebunde Version sollte es auch tun. Es gibt diverse Diskussionen hier im Forum. Pro und kontra Magnesit und Zement hält sich die Waage.



Und dann



gibt es noch Holzweichfaserplatten und Kalziumsilikatplatten. Alles nicht ganz billig. Eine Innendämmung ist halt eine schwierige Sache und erfordert gute Baustoffe um ein gutes Ergebnis zu erzielen.