Innendämmung bei Fachwerk mit Hinterlüftung

28.04.2005



Hallo,

ich habe jetzt einige Tage im Forum gelesen und bin aber noch nicht wirklich schlauer.

Eigentlich hatte ich folgende Variante im Sinn und ich muß dazu sagen, dass mein Bruder dass vor 10 Jahren im gleichen Objekt ebenso gemacht hat - bis jetzt alles ok.

von außen nach innen

1. Südeite: Spritzputz aus Zement Nordseite: sichtbares Fachwerk
2. Fachwerk (ca 14cm) - ausgefacht mit Holz/Lehm (wie halt im 18.JH üblich)
3. zirkulierende Luftschicht vom Boden bis zum First (ca. 2 - 4 cm)
4. Dämmung aus Mineralwolle (16cm WLG 040)
5. Dampfsperre (von innen nach außen)
6. 24mm Dachlatten - gleichzeitig Verlegung der E-Installation
7. Trockenbauplatten

Durch die Dampfsperre muß natürlich für ausreichende Lüftung gesorgt werden.
Dies übernimmt eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Ist das korrekt?

MfG
Dirk Spengler



Innendämmung



Hallo,

es ist vielleicht eine Möglichkeit, ob sie nun 100% Top ist wage ich zu bezweifeln.

Habe zu diesen Thema schon mal Ausführlich im Forum Stellung bezogen.

Forum Eintrag 22811,22812,22815,22817.

Mit freundlichen Grüßen

Franz – Josef Peltzer



Innendämmung



mit Luftschicht vereint so ziemlich alle Fehler. Der Hinweis auf die Tauwasserebene ist richtig.
Bitte suchen Sie hier noch im Forum unter den Stichworten, Sie werden mit Sicherheit fündig !
> Wärmedämmung

mit besten Grüßen



Innendämmung



Die "Innendämmung" funktioniert, wenn die Außenschale hinterlüftet ist. Wenn Fachwerk den heutigen Anforderungen gerecht werden soll, funktioniert bei Sichtfachwerk nur die zweischalige Variante mit Hinterlüftung. Das wurde nun schon einige hundert Male gemacht und hat sich bestens bewährt, in Süd- und Norddeutschland.
Bei Sichtfachwerk geht nichts anderes. Wie die Innenschale aussieht, ist vom Fundament abhängig. Wichtig ist nur, dass die Decken soweit geöffnet werden, dass die Luftschicht zirkulieren kann, und im Ortgangbereich und im Traufbereich auch ohne Hindernisse austreten kann.
Diese Fachwerkhäuser sind ohne Bedenken dann auch für eine normale Zentralheizung geeignet.
Viel Grüße
Joachim