Was haltet Ihr davon,




dass zur Zeit Innendämmung in den Medien favorisiert wird? Ich halte es für unverantwortlich, was die Journalisten da loslassen!!!
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/verbrauchertipp/1896334/



Noch eins:



http://www.3sat.de/mediathek/?display=1&mode=play&obj=32192



Es ist...



das für Heimwerkertipps übliche Niveau. Ein freiberuflicher Schreiberling verkauft irgendwo Aufgeschnapptes, zitiert ggf. auch noch falsch, und schafft, schon durch falsche Akzentuierung und bruchstückhafte Darstellung halbe oder gar falsche Aussagen.

Wer danach baut, ist selber schuld.

Grüße

Thomas





So ist es, leider.
Es gibt wunderbar ausgereifte Lösungen für Innendämmungen, es gibt aber auch Anwendungspfusch. Und bei eine geringen Prozentsatz der Häuser ganz auf Dämmung zu verzichten, wo sie nur weh tun würde, tut der Energiewende auch keinen Abbruch.
EnEV und Energieeinspargesetz schaffen dafür den ausreichenden Spielraum.

Grüße



Innendämmung



Für jede bauliche Tätigkeit gilt:
das nötige Know-how, die Fertigkeiten und die Erfahrung müssen vorhanden sein.
…und dämmen ist eine Möglichkeit der Energieeinsparung.
…und bei Häusern mit einer erhaltenswerten Fassade verbietet sich die Außendämmung.
Also ist eine Innendämmung angesagt.
Bei Wärmedämmungen werden leider viele Fehler gemacht; und eine Innendämmung ist besonders problematisch.
In dem Artikel stand ja, dies sei nichts für Heimwerker, sondern hier sei der Fachmann gefragt.



Komisch,



und schon wieder liest jeder was anderes: Einerseits sagt da ein Energieagenturmensch, das sei etwas für Fachfirmen, aber andererseits wird lang und breit geschildert, wie ein Heimwerker sein Haus selber innen gedämmt hat. Für mich ist das ganz klar eine Anleitung unter dem Motto "Jeder kann dämmen".

Nicht daß ich Innendämmungen grundsätzlich skeptisch gegenüberstehen täte, aber solche Artikel halte ich für verzichtbar.

Grüße

Thomas



Der Artikel...



... enthält immerhin den Hinweis, dass Innendämmung eigentlich nichts für den Baumarktkunden ist...
Das beispielhaft angeführte System, anscheinend vom Baumarktkunden selber ausgewählt und montiert, welches der erwähnte "Fachmann" auch noch "gut" findet birgt schwerstes Schadenspotential...
Der Artikel ist schlecht recherchiert und fast schon kriminell, weil irreführend...

MfG,
sh



Also wenn ich den ersten Link lese...



...lese ich eigentlich nichts anderes als das viele Fachleute auch in diesem Forum propagieren.

Stichworte: Schimmel, Kältebrücken, Luftschicht, Taupunkt.

...nur eben nach "Peter Lustig" Manier erklärt!

Das einzige was dort fehlt, und was auch Esztermann, Hans-Paul angedeutet hat, ist der Umstand, dass bei einigen Häusern eine Außendämmung schlicht untersagt ist. Denkmalschutz z.B.

Wenn der Eigentümer einer solchen Immobilie es warm haben will und die Heizkosten senken will bleibt eben nur eine "Innendämmung" oder das "Zurückschrauben" der Bedürfnisse auf Mittelalterniveau. Oder...sich einen Job zu suchen mit dem man das Ganze ohne Eingriffe finanzieren kann.

Ich kann im zitierten Link nicht´s lesen was ich nicht auch schon hier gelesen hätte!

Vielleicht ist die "Qualität" hier eine andere. Der Inhalt unterscheidet sich kaum. Von daher ist mir die Entrüstung der Fachleute nicht ganz erklärlich.



Die meisten...



... hier im Forum empfinden eine andere Bauweise für sinnvoll, als die Wände gegen natürlichen Feuchttransport abzudichten... Stichwort "diffusionsoffene Bauweise"...

Gerade im gelobten Beispiel mit den EPS-Verbundelementen steht und fällt das System mit der inneren Dampfsperre... die Feuchte sucht sich schon ihren Weg... mitunter ist es wegen der Lebensgewohnheiten gar nicht möglich, für ausreichend Luftaustausch zu sorgen... und dann wird auch noch die Heizung gedrosselt (man muss ja Heizkosten sparen) und der Wäschetrockner blubbert tagsüber...

Die "Gefahrenhinweise" sind schon da im Artikel, lesen kann ich auch... es sind aber nur ein paar Nebensätze...

MfG,
sh



So einen Schwachsinn



habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Das Ganze kann nur mit einer 100%igen Dampfsperre funktionieren , die eine 120%ige Ausführungsqualität hat.

.... und dann kommt der Elektriker.

viele Grüße



@Robert



....dein Zitat kann nur aus dem zweiten Link sein. Im ersten kann ich davon nichts erkennen.
Den zweiten kann ich nicht abrufen, weil schlechte Verbindung, dazu noch Denkmalschutz und Kuhkaff, von der Telekom ignoriert.

Möglicherweise gehen aufgrund dessen wichtige, baufachliche Statements an mir vorbei.

Grausam.



@MW



Ne, der 2. Link ist eine Sendung über Wärmedämmverbundsysteme.
Mein Statement ist kein Zitat.

viele Grüße



@ Robert



Kann es sein, dass ich komplett missverstanden worden bin?

MfG,
sh



Das soll vorkommen.



Nimm's locker.

Grüße

Thomas



@ Thomas...



... ich bin sowas von locker, das glaubst Du gar nicht...

Gruß aus HI,
sh