Bruchsteinmauerwerk im Innenbereich

17.08.2005



Hallo,


in unserem alten Bauernhof haben wir in einer Holständerkonstruktion altes Mauerwerk. Dieses besteht aus unterschiedlich großen Muschelkalk- bzw. Sandsteinen, die mit einem sehr sandigen Zement zusammengehalten werden. Uns gefällt dies sehr gut und da wir die alte Bausubstanz wo es irgendmöglich erhalten wollen, möchten wir diesen Maueraufbau sichtbar belassen. Nun zu unserem Problem:
Das Sandzementgemisch ist sehr bröselig und sollte irgendwie verfestigt werden. Kennt jemand einen farblosen " Steinverfestiger, der unsere Konstruktion stabilisiert? Wenn ja, würde ich mich auch über Bezugsquelle und Preisangaben sehr freuen.
Vielen Dank1

Guido



Bruchsteinfugen …



die alt sind und "bröseln" könnten auch aus Kalk sein …
ich würde Ihnen empfehlen: www.solubel.de anschauen; dort anrufen und evtl das Material von dort beziehen.
so aus der Ferne ist es halt schlecht das genau-richtige zu treffen - aber ich würde mit dem PS50 und ner 2er Körnung arbeiten.
vorher evtl mit staubkalklösung vorbehandeln - alles wirklich lose rausmachen und abkehren ...

viel erfolg

FK



Luftkalkmörtel



schließe mich der Meinung von Herrn Kunz an .Würde jedoch für den Innenbereich Luftkalkmörtel PS20 einsetzen .
Altes und Mürbes Fugenmaterial bis zum 1,5fachen der Fugenbreite ausräumen.Geöffnete Fugen und Steinflanken säubern und mit 4%tiger Essigsaurer Tonerdelösung vorbehandeln.Anschließend Fuge einbringen.
Dürfte Supertoll ausehen.Beispielbilder auf unsere Homepage

Mfg Peter Schneider



stimmt - im Innenbereich …



@Peter
… wäre der 20er besser …
habe ich nicht aufgepasst. mea culpa
wegen Staubkalk mal solubel fragen ...
@Guido
wie schaut denn der Aussenputz aus?

Florian Kurz