Kellertrockenlegung von Innen?

21.06.2010



Hallo,

ich habe folgendes Problem: In unserem Kellerraum haben sich an der Wand Feuchte Stellen aufgetan. Eigentlich gibt es für mich keinen Grund, wieso das jetzt passiert ist? Denn es gab keinen Umbau/Neubau oder ähnliches..

Natürlich habe ich große Angst, dass sich jetzt Schimmelpilz an den Wänden bildet und möchte die feuchte Stelle so schnell wie möglich loswerden. Das Problem ist, dass es mega aufwendig ist, wenn man den Keller von außen Isolieren müsste. Wenn ich an die ganzen Erdgrabarbeiten denke, wird mir ehrlich gesagt schlecht.

JEtzt wollte ich fragen, ob es Möglichkeiten gibt, den Keller von Innen zu isolieren? Im Internet bin ich nach einigem googlen auf folgende Seite gekommen: http://www.deepdry.de Nach ausführlicher Lektüre der Seite, dachte ich mir eigentlich: Jippie! Damit müsste es eigentlich funktionieren!
Jedoch bin ich doch etwas unsicher, ob ich wirklich auf Deepdry vertrauen kann. Aber immerhin bietet der Hersteller 10 Jahre Garantie?? Gibt es andere Meinungen?? Oder vielleicht ander geprüfte Möglichkeiten, den Keller von Innen zu isolieren???

Ich danke jetzt schon für die Antworten!
LG
Peter



sorry für den Doppeleintrag



Hier nochmal der klickbare Link, gleich zur Startseite:
Deepdry Seite

PS:sorry für den zweiten Post





Eine erfolgreiche Instandsetzung setzt IMMER die Kenntnis der Ursachen voraus.

Grüße aus Schönebeck



Skepsis



Das ist wohl mehr eine Glaubens- denn eine Vertrauensfrage. Wissen Sie denn genau WAS dort in die Wand einziehen soll (wenn es denn überhaupt einzieht) und was die Folgen davon sind? Der Hersteller hält sich sehr bedeckt über Wirkung, Inhaltsstoffe und den tatsächlichen Anwendungszweck hinsichtlich der Ursache der Feuchte.
Wenn so etwas einmal in der Wand ist, ist die Maßnahme irreversibel. Drin ist drin. Bei problematischen Wänden kann so etwas zur Schalenbildung u.v.m. führen.

"10 Jahre Produktgarantie" => "Der Hersteller gewährt zehn (10) Jahre Garantie ab dem Kaufdatum hinsichtlich der beschriebenen Zusammensetzung und der Eigenschaften des Produkts." Beeindruckend.

Wie auch immer, das Gute für den Hersteller/Verkäufer ist natürlich, dass Sie dieses Mittel im Baumarkt kaufen und vollkommen selbst dafür gerade stehen, was Sie damit machen. Wenn es schief geht bleibt Ihnen nur noch sich selbst zu verklagen ... :-))

Zunächst muss einmal nach der Ursache gesucht werden, statt oberflächlich zu behandeln.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Alles richtig, aber...



...was helfen diese Mittel, wenn es Tauwasserprobleme sind?
Wie hoch steht denn das Wasser im Keller?
Oder sind nur die Wände feucht?
Lassen Sie dies erstmal feststellen!
Dann wären Bilder sehr wertvoll.
.
Was meinen Sie eigentlich mit isolieren?





Wenn es funktionieren würde – und das Problem aus Kondensatbildung stammt – sieht das dann voraussichtlich so aus:

Guckst Du hier .

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Ungeeignet zur Trockenlegung sind folgende Verfahren....



http://www.baufachinformation.de/denkmalpflege.jsp?md=1988017185786
..................................................
http://www.baufachinformation.de/aufsatz.jsp?ul=2008049014622

Also Vorsicht beim verunstalten Ihres Mauerwerkes...Was einmal drin oder drangekleistert ist bekommt man meist nie wieder ab....Desweiteren sind die Folgeschäden schon vorher erkenntlich.
Im übrigen ist bei einer Garantie nicht unbedingt die für das Produkt so ausschlaggebend, sondern die für den geschuldeten Erfolg; deshalb sollte es dann auch immer heißen:
...Jahre Produktgarantie wird gewährleistet......
...Jahre Trockenlegung des Mauerwerkes wird gewährleistet....Hier eventuell in welchem Zeitraum und bis zu welchem Feuchtegehalt es trocknet.
Zum Beispiel erhält man heutzutage sogar großartige Geld-zurück-Garantien, nur das der Kunde meist vergisst das er Sie einklagen muß....
siehe auch:
www.aquapol-unzufriedene.at
Dann gibts 30-50 Jahre Gerätegarantien...Hauptsache es blinkt.
Also einfach etwas nachdenken....



Nun Herr Kusch auch hier schreiben Sie unter falschen Namen. So etwas bezeichnet man als Schwindler



Man erkennt Ihren Stil und so werden Sie auch angesehen.
Es passt halt immer zusammen.



Oh Herr Bromm...



bekommen Sie jetzt schon wieder Ihre Elektroosmose-Furbie ?
Ich dachte Sie waren erst zur Kur....
Kein Wunder wenn dann die Kassen pleite gehen....





Es stimmt nicht, das gegen Dummheit kein Kraut gewachsen ist, es wird nur nicht mehr angebaut.



Das Krautsch...



sollte sich Eddi dann mal besorgen ..:-)



Sehr geehrter Herr Kusch,



Sie wurden in diesem Forum gesperrt. Ich mache Sie letztmalig darauf aufmerksam, dass keine weiteren Beiträge von Ihnen gewünscht sind.

Ab sofort berechne ich Ihnen pro Beitrag €150 zzgl. MwSt. Bearbeitungsgebühren für die Löschung und Pflege des Forums.

Diese Mitteilung geht Ihnen auch noch per eMail an info(at)elkinet.eu zu.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Stöpler





-



Falscher Film ?



In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1, S. 1, 1. Hs. des Grundgesetzes (GG) gewährleistet.

Artikel 5 (verkürzt)

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (…) Eine Zensur findet nicht statt

In Deutschland ist die Pressefreiheit im Grundgesetz in Art. 5 Abs. 1 verankert:

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Im übrigen wird bei Ihnen ständig die freie Meinungsäußerung behindert, weil man einfach (siehe letzte Beiträge)eine seriös gemeinte Antwort sofort attackiert weil man die Wahrheit nicht verträgt.





Unwissenheit schützt vor Strafe nicht



Rechtlich sehe ich das völlig anders...



denn es ist ein freies öffentlich zugängliches Forum ohne jegliche Anmeldepflicht oder Zugangsbehinderungen und unterliegt einer freien Meinungsäußerung...
Also werde ich mich verteidigen können wenn ich angegriffen werde....
Und dann gibts es noch den Wucher und Sittlichkeitsparagraphen in dem eine durchzuführende Leistung dem Lohn zu entsprechen hätte........
Und da ich mich hier in einem öffentlich zugänglichem Forum befinde wird wohl eine Aussperrung von Ihnen zwar gewünscht aber rechtlich ist Sie nicht in Ordnung. Vor allem war der Grund ein wiederholter Angriff des Hr.Bromm auf meine Person und eine ordentlich beantwortete Frage. Nur weil der sich ständig als Heiliger histellt um andere geschäftlich zu schädigen werde ich mir bestimmt nicht meine Meinungsäußerung unterdrücken lassen.





§§§

einmal abgesehen von Herrn Kuschs oben geschriebener "Furbie", die nach der Nutzung eines Rechtschreib-Dudens gerade zu schreit, würde ich einmal davon ausgehen, dass sich Herr Anwalt Kusch in seiner Sichtweise gehörig irrt.

Im Grundgesetz ist zwar die Meinungsfreiheit verankert, doch ist hier im Wesentlichen das Verhältnis von Staat zu Bürger geregelt, was bedeutet, dass der Staat dem Bürger niemals die Meinung verbieten darf – mit wenigen Ausnahmen. Hartmuts Forum ist ein privates – öffentlich zugängliches - Forum und mit Nichten eine Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland und unterliegt in diesem Punkt nicht den hierfür zitierten Regelungen des Grundgesetzes.

Wohl wirken die Grundrechte auch in die zivilrechtlichen Bereiche, aber auch nur dort, wo diese Fragen auch geregelt sind, sprich wo es auch die einschlägigen Gesetze gibt. Möglicherweise mag Herr Kusch einmal das Gesetz benennen, in dem die Teilnahme an einem Forum gestattet werden muss. Ich schätze, dass ist das gleiche Gesetz, dass es mir gestattet meine Meinung an eine frei zugängliche Hauswand zu schreiben. Ich denke einmal, das Gesetz gibt es nicht.

Meinungsfreiheit in Foren, Blogs etc. gibt es nicht, wenn es dem Betreiber nicht passt. Das Forum ist nahezu sein "Eigentum" und er kann klar darüber verfügen wo die Kiste hinläuft. Er ist im Übrigen dafür haftbar was drinsteht und so tut er nur recht wenn er alles unterbindet was dem Forum schadet und nur das zulässt, wofür er die Verantwortung übernehmen will.

Wenn er nicht möchte, dass die Beiträge von jemanden ausschließlich aus Werbegründen geschrieben werden, wenn diese permanent beleidigend sind, fast jeden Beitrag in das Interessensfeld desjenigen lenken wollen oder auch nur eine permanente miese Grundstimmung erzeugen wollen, hat er alles Recht diesen Schreiber zu sperren oder gar gegen diesen per Anwalt vorzugehen wenn dieser sich nicht an seine Sperrung hält. Der Schreiber sollte sich dann am Besten eine Wand suchen, die er besprechen kann.

Das ist keine Rechtsberatung o. Ä., sondern ausschließlich meine Meinung und Betrachtungsweise.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Hinweis



An dieser Stelle mal die Forenregeln

Die Regeln des Fachwerk.de-Forums

Das Forum ist Bestandteil des Online-Angebotes von Fachwerk.de. Es soll eine Plattform zur freien und auch kritischen Diskussion sein - in einem offenen und freundlichen Gesprächsklima. Bitte unterstützen Sie dieses Ziel: Diskutieren Sie fair und sachlich - auch wenn es mal zum Streit kommt.

Was versteht Fachwerk.de unter einer Diskussion?

Eine Diskussion (Zwiegespräch) ist ein Gespräch zwischen zwei oder mehreren Personen, in dem meist über ein oder mehrere bestimmte Themen gesprochen (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt.

Eine Diskussion sollte unabhängig vom Thema von gegenseitigem Respekt geprägt sein. Zu einem guten Diskussionsstil gehört es u. a., gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt sie vorschnell zu verwerfen. Auch Eigenschaften wie Gelassenheit und Höflichkeit können für beide Seiten von Vorteil sein.

Im günstigsten Fall steht am Ende einer Diskussion die Lösung eines Problems oder ein für alle Beteiligten annehmbarer Kompromiss.



Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Sie Folgendes zu beachten:

Die Redaktion behält sich vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt

ehrverletzend
beleidigend
jugendgefährdend
rechtsradikal
pornographisch
strafbar
oder anderweitig inakzeptabel ist.
Das Einstellen solcher Beiträge ins Forum ist nicht gestattet.

Unerwünscht sind ständige Wiederholungen des gleichen Inhalts, Unfug sowie unsinnige Texte. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich Ihre Beiträge stets auf das Thema der Diskussion beziehen sollen.


Weitere Infos unter Forumsregeln

LG.Peter Schneider





@Peter

den Satz hast Du vergessen

"Viele haben das mit der Demokratie nicht so richtig begriffen. Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muß aber nicht. Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal die Fresse halten. Ist mir ganz wichtig, daß sich das mal rumspricht." Dieter Nuhr, Kabarettist



Danke



Danke Oliver hatte ich glatt vergessen.Ich denke das muß mal hier eingebracht werden...Sorry aber so macht Forum keinen wirlichen Spass mehr.Leider teils alles unter der Gürtellinie

LG.Peter Schneider



Schön...



wenn man die eigenen Regeln kennt und sich nie daran hält.
Soviel dazu.
Zweitens werde ich mich weder mit Wucherrechnungen erpressen lassen, noch mir den unsinnigen brommschem Weltbeherrschungswillen aufzwingen lassen.
Das versuchten andere schon und haben Ihre Pleite live erlebt. Vor solchen Fachberatungen (speziell wie bekannt zum Verfahren d.akt.Elektroosmose)wie die des Hr.Bromm kann man nur warnen, denn seine wahren Absichten sind völlig andere.
Zu Ihrer endgültigen Beruhigung werde ich allerdings dieses Forum zukünftig meiden, wenn eine freie Meinungsäußerung hier nicht möglich ist und man sich noch nicht mal gegen ständige Attacken wehren darf.
Nur gut kein Kunde zu sein.........:-)



Herr Kusch, noch wichtiger wäre bleiben Sie ehrlich.



Ständig gebrauchen Sie andere Pseudonamen, dies nennt man Schwindel.
Oder, warum macht man dies sonst?



Bitte auf das Thema Kellertrocknung zurück kommen. Danke!



Ansonsten weise ich Herrn Kusch dringend darauf hin, dass die Rechnung immer höher wird.

Außerdem weise ich auf folgendes Urteil hin:

Virtuelles Hausrecht für Forenbetreiber

Das ich mal diese Karte ziehen muß, hätte ich auch nicht gedacht. Herr Kusch überschreitet hier aber alle Grenzen.

Gruß
Hartmut Stöpler
PS: Ab jetzt übernehme ich bitte die Sache. Es wäre schön, wenn ihr euch entspannenderen Dingen widmen würdet. Danke.



Die Ursache



zu finden ist das wichtigste, dann kommt alles andere.
Ein Möglichkeit wäre z.B. die Wände mit Luftkalkmörtel zu Verputzen oder mit Sumpfkalkfarbe zu streichen.

Grüsse Thomas



Luftkalkmörtel Kellerwände



Ich würde auch die Wände von innen mit Luftkalkmörtel bearbeiten .Gleichzeitig natürlich weiter nach den Ursachen forschen.Vieleicht sollten Sie wirklich von außen aufgraben.In den meisten Fällen sind die Fugen im erdberührten Bereich versandet.Falls dies der Fall sein sollte würde ich neu Verfugen.Ich würde auf keinen Fall irgendwelche Chemiepampen verwenden...Letztendlich hat es ja in der Vergangenheit funktioniert und das auch ohne Chemie oder?????!!!!!!

LG.P:Schneider



Um gegen plötzliche Kellerfeuchte vorzugehen,



drängen sich nicht Sperrmaßnahmen auf, sondern Suchen nach und Abstellen der Ursachen:

1. Sommerkondensat, evtl. im Umfeld "kühlender" Unterputzverlegung von Wasserleitungen?
2. Grundleitungsleckage(n) / Wasserleitungs-/Abflußleckage?
3. Luftfeuchte über 50 Prozent, und damit Übergang von Nitratsalz (Mauersalpeter) in der Wand von der kristallinen in die flüssige Phase?
4. Oder, oder, oder ...

Und gegen was soll nun die Soße helfen?

Fragt sich

Konrad Fischer
Wasserinspektor





Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen. Ist das Problem noch aktuell?