innen, Fachwerk, Zellulose, sichtbar, Mineralwolle

15.02.2007



Hallo, bin neu hier, versuche mich kurz zu fassen.
Ich brauche Infos zur 1. Dachisolierung eines 200-jährigen Fachwerkhauses. Isolierung ist nur von innen möglich, kein Unterdach, keine Dämmung bis jetzt da. Sparrenhöhe nur 14cm.
2. Wie isoliere ich die dünne Giebelwand (von innen)Bis jetzt nur mit Steinen ausgefülltes Fachwerk (ca 14cm)Wird wohl nicht möglich sein, das Fachwerk innen sichtbar zu machen?!?
Bin für jeden fachlichen Rat dankbar.



Fachwerk innen sichtbar



bedeutet Dämmung von außen, was bauphysikalisch die bessere Lösung ist. Das Fachwerk ist dann natürlich nicht mehr von außen sichtbar. Dämmung aus Holzweichfaserplatten oder Zellulose und eine Verschalung aus Lärchenholz, Bekleidung mit Holzschindeln, Dachpfannen oder Schiefer sind Möglichkeiten der Gestaltung von außen. Region Bodensee, da passen vermutlich am besten die Lärchenschalung oder die Holzschindeln.

Für die Dachdämmung füge ich die Skizze bei



Dachausbau



Hallo und danke für die schnelle Antwort. Aussenisolierung der Giebelwand kommt nicht in Frage wegen Denkmalschutz. Also wie von innen? Die Skizze für die Dachisolierung ist ok. So stellte ich mir das auch vor. Aber die Zellulosedämmung ist doch viel teurer als Glasfaser ? Wir kommen auf die doppelten Kosten. Ist Glasfaser noch ökologisch oder gesundheitlich bedenklich? Für erneute Antwort danke im Voraus.



Nööö



Vergleicht man die Preise von Zellulose und Mineralwolle liegen diese fast gleich auf. Man kann alllerdings eine fertig eingebaute Zellulose nicht mit einer Mineralwolle aus dem Baumarkt vergleichen, die man dann noch selber einbauen muss.
Qualitativ ist die Zellulose der Mineralwolle natürlich überlegen. Besserer Schallschutz, besserer sommerlicher Wärmeschutz, geringster Energioverbrauch in der Herstellung, Recyclingprodukt, ...

Also doch Innendämmung am Giebel. z.B. mit Holzweichfaserplatten in Lehm eingebettet und von innen mit einem Lehmputz versehen. Bei www.pavatex.de gibt es Ausführungsbeispiele und bauphysikalische Berechnungen für Fachwerkdämmungen von innen.