Info




Zur information/Informationsmöglichkeit:
Neue Metastudie: Wärmedämmung als Baustein der Energiewende:
Kurz-Info vom fiw (Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V.München)

Voller Text:
PDF, 283 Seiten

Wertfrei, nur zur Info... ich selber habe es bislang nur überflogen...

MfG,
Sebastian Hausleithner



Dämmstudie



Danke für die Info,
ich werde mir die Studie mal zu Gemüte führen und dann ggfs. was dazu sagen.
Ansonsten ein schönes Wochenende.
MfG
Hans-Paul Esztermann



Schließe mich



dem an: Vielen Dank. Scheint mir sehr interessant und gehaltvollzu sein. Ich habe sie mir zwischengespeichert.



Auf Seite 3....



sind die mitfinanzierende Stellen aufgeführt!
Gesamtverband Dämmstoffindustrie GDI – Berlin
Fachverband Wärmedämmverbund-Systeme (FV WDVS) – Baden-Baden

Da kann man sich die 280 weiterführenden Seiten gern schenken.

So sieht Lobbyarbeit aus.



Ist es deswegen schon falsch nur weil Vertreter der Industrie dabei sind?



Ich denke, dass es gut ist wenn diese mitarbeiten.
Woher kämen sonst die Informanten und fundierten Informationen?
Besser diese Menschen sitzen mit am Tisch - noch dazu wenn solche Leute wie Prof. Holm mit dabei sind.
Ich finde dieses Werk ist auch kritisch und soll weiter als gute Diskussionsgrundlage dienen.



Dämmstudie



Ich habe die Studie quergelesen.
Sie macht einen neutralen Eindruck.
Beschreibt die Vor- und Nachteile der einzelnen Dämmmaterialien von der Gewinnung/ Erzeugung bis zum Recycling/ zur Entsorgung. Führt auch die Problematik von Flammschutz- und anderen Zusätzen auf.
Auch die Wirtschaftlichkeit wird betrachtet.
Es wird ausdrücklich auf individuelle fachliche Planung und Ausführung hingewiesen.
Quellen sind im Anhang genannt, ebenso ist eine Liste mit weiterführender Literatur aufgeführt.
Sie entspricht offensichtlich wissenschaftlichen Standards.

Dass der GDI mitfinanziert hat nehmen Einige zum Anlass die Studie zu disqualifizieren ohne sich mit dem Inhalt beschäftigt zu haben.

Vermutlich wird sie das Pro und Kontra zwischen Dämmbefürwortern und Dämmgegnern nicht aufheben.