Mal wieder: Hauskaufberatung und Ideen zur Gestaltung




Moin
ich bin versucht, dieses Haus in der Nähe von Hannover zu erwerben:
http://www.wagels.net/haus
Ein Zweiständerhaus, bewohnt, Dach nicht ausgebaut, Heizung 10 Jahre alt, Dach 25 Jahre alt, Anbau ziemlich marode, das Hauptgebäude macht auf mich einen soliden Eindruck. Aufgerufen ist ein Preis von 170k (4000qm Grundstück, Stall). Was meint Ihr dazu ? Nun also muß ein Sachverständiger dazukommen, an die IGB bin ich schon herangetreten.
Was mir unter anderem Sorgen macht, ist die Innenaustattung und Einteilung des Hauses. Eine große Wohndiele sihet gut aus, aber was mir fehlt sind Rückzugsgebiete, durch die WOhndiele läuft ja jedes Familienmitgleid durch. Via google habe ich versucht, Um- und Ausbaubeispiele zum Thema Zweiständerhaus zu finden, um mich ein wenig inspieren zu lassen, aber bislang erfolglos. Hat dazu einer Ideen und Meinungen ?
Bis für jeden Rat dankbar....
Grüße
Der Rolf



Frühzeitig



Mein Rat:
Ziehen Sie frühzeitig einen fachwerkerfahrenen und kreativen Architekten zu Rate!

das Honorar für einen Fachmann, eine Fachfrau werden Sie am Ende des Tages kostensparend investiert haben, da bin ich mir sicher. Und Sie können Einiges an Sorgen und Verantwortung abgeben, denn es sind sicherlich auch einige bautechnische Probleme zu lösen.

Eine gute Beratung in Ihrem Falle kann man sicherlich erst nach Besichtigung abgeben, denn dafür muss man den gesamten komplexen räumlichen Zusammenhang kennen und die Details gesehen haben, sonst kann ein Rat nicht seriös sein.
Gut, dass Sie schon die IGB angesprochen haben. Das ist eine kompetente Beratungsstelle, die Ihnen aber eine architektonische Planung auch nicht abnehmen kann und wird.

Als Architekt und Mitglied der IGB stehe ich Ihnen, wie manch anderer Kollege hier im Forum sicherlich auch, gerne für eine kreative und fachwerkgerechte Beratung oder auch Bauplanung zur Verfügung.

mit besten Grüssen,

jh



Danke



Moin
das mit dem Fachmann ist klar und auch schon angeleiert.
Da die Innenraumgestaltung mit der großen Wohndiele ohne Fenster, um den schönen Blick ins Grüne zu genießen, noch erhebliche Kopfschmerzen bereitet, bin ich für Anregungen sehr dankbar. Wie groß ist denn die "Sünde", wenn man innen alles umgestaltet ?
Gerne würden wir uns von Beispielen inspirieren lassen, hat da noch jemand Ideen ?
Grüße und vielen Dank!!
R. Wagels