Lehmwände und Hummeln

22.04.2005



Hallo nun kommt er wieder, der Frühling. Und schon sind die Wespen Bienen und Hummeln aktiv.
Besonders bei mir im Fachwerk und in den Lehmzwischenschichten sind die Hummeln sehr aktiv und bohren Löcher in denen sie dann rein- und raus-fliegen.
Ich mag Hummeln, wie auch alle anderen Tiere, nur was machen die denn da????
Nicht das sie mir das ganze Haus noch abtragen!!!
Wer kennt sich da aus?
Gruß und DANKE für Eure Tipps und Ratschläge
Helmut



hallo helmut



vermutlich haben sie ihre nester da, auch hummeln sind staatenbildende insekten. dass sie am Lehm Schaden anrichten (außer für ein- und ausfluglöcher) kann ich mir nicht vorstellen, am Holz vielleicht marginal (die machen die "papiernester" aus der holzzellulose - so wurde übrigens vor ein paar hundert jährchen das prinzip der papierherstellung aus holz erkannt).

PS: man sollte stets höflich sein und vor allem wespen mit "SIE" ansprechen, dann stechen sie auch nicht :-)



Papierfabrik??? Nö Danke



Hallo Bettina,

DANKE für Deine Info, hatte ich mir auch schon fast gedacht. Denn was sollten die da sonst machen denn Geld und Gut hab ich da nicht versteckt. ( GRINS)
Mich wundert nur das sie immer nur im Sommer da sind. Es ist ja auch kein ganzer Staat, höchsten ne kleine Abordnung. Frag mich eben nur was soll ich machen wenn die ihre ganzen Familien nachholen???
Und eine Papierfabrik will ich in unserem Haus auch nicht, denn das bischen Papier was ich brauche bekomm ich bei Aldi.

Gruß
Helmut



hummelwand



hallo,
ich habe da eine merkwürdige Idee, die weder in der DIN noch in irgenwelche juristische Vorschriften oder § verankert ist. Bauen Sie in Ihrem Garten eine geschützten Lehmwand , ca 30 cm stark, 1,50 m (ca) hoch und breit. Ein inneres Holzgerüst wäre nicht schlecht (wie bei einer Betonwand). Drauf ein kleines Dach aus alten Ziegel auf eine Holzkonstruktion und etwas trockenes Holz liegenlassen für die Zellulose. Sie (die Hummel) werden sich auch dort ansiedeln und dann können Sie die Löcher stopfen. Aber dieses Jahr ist es vermutlich zu spät, sie (die Hummel) haben sich bereits in Ihrem Wand eingenistet.
Ich stehe z.Zt. vor dem gleichen Problem, einer meinen Bauherren möchte die Lehmausfachungen an seinem Fachwerkhaus putzen, aber was tun mit den Hummeln?
Aber vielleicht hat noch jemand eine bessere Idee...
m.f.g.
J.E.Hamesse



Umzug der Hummeln



Hy,
das hört sich echt gut an DANKE!!!

Bin nun grad dabei das Hinweisschild für die Hummeln zu schreiben.
Könnte mir echt vorstellen das es klappen könnte. Melde mich nach dem Umzug nochmal.

Gruß
Helmut



bsssssssssssssssssss



Hallo Helmut,

als wir in einem Zimmer die alten Dielen rausgemacht haben, haben wir in der Schüttung alte Hummelnester gefunden. Da saßen auch noch kleine Hummelchen mit rotem Popo drinnen... Ich hatte dann mal gegoogelt, weiß aber nicht mehr, ob das jetzt die Pflegerinnen oder die Königinnen waren (es waren mehrere Nester). Die Hummeln machen überhaupt nix. Sie wohnen normalerweise in Erdhöhlen oder auch bei uns im Bruchstein-Mauerwerk. Sie siedeln da und kommen aber jedes Jahr wieder :-). Aber tun tun die nix.

Vor 2 Jahren hat ein Hummel verzweifelt versucht, durch die frisch geputzte Lehmdecke wieder in sein Nest zu kommen... Das haben wir aber zu gemacht.

Dieses Jahr Hummelt es auch wieder...

Grüße Annette



Hummel Hummel ................



Hallo Annette,
das sag ich aber dem Tierschutzverein..........

>>>>>>>>>Vor 2 Jahren hat eine Hummel verzweifelt versucht, durch die frisch geputzte Lehmdecke wieder in ihr Nest zu kommen... Das haben wir aber zu gemacht. <<<<<<<<<<

Danke für Deine SELBSTBEZICHTIGUNG, da ist ja noch etwas Reue dabei ( GRINS ) Erkennste die Hummel auf dem Bild wieder???

Klar ist natürlich, das wir die Hummeln erst nach der Brutzeit umsiedeln werden

Gruß
Helmut



diese



hummel ist eine steinhummel und glaube ich mich dunkel zu erinnern, Insekt des jahres?
die idee mit der ersatzbude im garten ist sicher gut und funktioniert auch - hat ne freundin von mir (allerdings für "ihre" hornissen)





die lehmwand im garten ist denke ich für hummeln nicht so geeignet trotzdem gut für zahlreiche andere insekten

anleitung für bau einer nisthilfe für hummeln unter

http://www.nabu-koeln.de/kindergruppen/downloads/NABU-Koeln_Nisthilfen_fuer%20Hummeln.pdf

viel spass beim basteln

gruss aus münster



Hummelbild ohne Hummeln



Hallo,

hier mal ein Ergebnis von Hummeleinnistungen. Die Löcher im Lehm stammen aussschließlich von Hummeln, die es sich da drin gemütlich gemacht haben. Ich habe mich später (nach dem ich herausgefunden hatte wodurch die Löcher entstanden sind) köstlich über die Ergüsse der Experten amüsiert, die sich unser Haus angeschaut hatten, um Sanierungsvorschläge zu unterbreiten. Keiner von denen hatte nämlich Hummeln als Verursacher erkannt, die meisten waren der Meinung, die Löcher wären von Menschenhand, um die Haftung des Putzes auf dem Lehm zu verbessern. Dann hätten allerdings ja wohl dort wo Putz drauf war auch solche Löcher sein müssen, oder?
Jedenfalls meine ich, das die Hummeln dort keine Zellulose verarbeiten, denn wir haben die Hummeln auch in den Ritzen unserer Bruchsteinmauer, und da habe ich noch keine Zellulose gefunden.
Letzlich meine ich, das der "Schaden" durch die Hummeln marginal ist. Also lassen wir die Hummeln in Ruhe und freuen uns an ihnen.

Ein schönes Wochenende noch





hallo,
nett wie ihr über diese süße kleinen bewohner sprecht!
Habe bei mir auf der Terrasse auch zwei löcher von Steinhummeln besetzt bekommen.Die kommen zwischendurch auch mal vorbei ( Hummel) und sehen nach ob noch alles in ordnung ist.(echt putzig)
meine frage ist aber:"Was ist in den verschlossenen löchern und wie lange ,wenn sich dort ihre nachkommenschaft drin befindet,dauert es bis sie wieder raus kommen"?