Hummeln Im Lehm

29.03.2004



Seit letztem Frühjahr habe ich auf der Ostseite
unseres Hauses Löcher im Lehmgefach, in denen Hummeln nisten
(Stroh und Lehm von 1805, nur neu aufgeputzt und gekalkt)

Hat jemand ein Idee , wie ich die Tiere wieder los werde ?





Es könnte sich um die gemeine pelzige Strohlehmhausbiene handeln, die vom Aussterben bedroht ist. Man sollte ihr Haus unter Naturschutz stellen. Aber ernsthaft: Lassen Sie die Kerlchen mal ein bisschen spielen und pappen Sie die Löcher im nächsten Winter wieder zu. Vielleicht sind es ja wirklich seltene Exemplare.
Gruß gf



hummeln



es handelt sich um harmlose Tieren, lassen Sie sie doch leben. Wir machen schon ausreichend kaputt in unserem Umwelt.
m.f.g



Ökotipp



Machen Sie es so wie Herr Flegel es sagt, aber schauen Sie nicht tatenlos zu, bis Ihre Untermieter in den frischen Putz wieder neue Löcher reingebort haben. Nehmen Sie ein Stück Hartholz (Eiche oder Buche) ca. 10-15 cm lang und bohren Löcher in verschiedenen Stärken (2-10 mm) und Tiefen von 2-10 cm hinein. Sollten die vorhandenen Löcher einen anderen Durchmesser haben, nehmen Sie den. Die Maße gelten allgemein für Hautflügler.
Wenn Sie kein Hartholz haben, können Sie auch ein Bündel Stroh oder Reet ca. armstark zusammenbinden und quer zur Wand aufhängen. Beides gut befestigen, dass der Wind nicht alles davonweht. Und sollten die Hummeln unbedingt ganz von Ihrer Wand weg müssen, dann noch mal melden- die wohnen auch gern in anderen Behausungen im Erdboden. Und nicht vergessen: freuen !!!! dass die Tierchen sich bei Ihnen so wohl fühlen.
Gruß Petra



Hummeln im Lehm !



Liebe Petra ,

vielen Dank für den Tip. Werde berichten, was draus geworden ist !

Gruß Christoph



Hummeln im Lehm



Lieber Herr Flegel,

mit Lehm hatte ich es schon versucht, doch dervon den Viechernwird wieder
aufgebrochen, wenn ich wüßte, dass die Nester harmlos sind
hätte ich kein Problem mit den "niedlichen Fliegern",
aber ich habe bestimmt schon 20 Löcher in den Gefachen und ausserdem direkt darunter meine Terasse.

Trotzdem vielen Dank !

Gruß C. Dohna



Hummeln hegen und pflegen



Versuchen Sie unbedingt, Ihre Hummeln (oder zumindest einen Teil der Population) zu erhalten! Ihr Obstgarten wird sich mit reicher Ernte bedanken. Tut er jedenfalls bei uns im Spreewald.

Herzlich
Peter Müller





Hallo Herr Graf, bevor sich die Hummeln allzu wohl in ihrem Fachwerk fühlen, sollten Sie vielleicht neben den beschriebenen Nistalternativen mal beim örtlichen Bund Naturschutz fragen: 1. Sind es vielleicht wirklich seltene Tiere, und kann man sie umsiedeln, 2. gibt es harmlose Stoffe, die den Tierchen nicht behagen. Marder zum Beispiel verscheucht man mit Hundehaaren, Motten mit Holzstücken oder bestimmten Ölen. Vielleicht haben Ihre Hummeln ja auch eine Achillesferse.
gf



Alles ..



schon gesagt ,
Nisthilfe siehe abbildung
j.kube



Hummeln



Tausend Dank an alle , die mir einen Ratschlag gegeben haben

Gruß C. Dohna



Nisthilfen



Hallo,

die hier vorgeschlagenen Nisthilfen bringen nichts bei völkerbildenden Insekten wie Hummeln etc. Dafür sollte die "Wohnung" schon etwas größer sein.
Wir haben aber ca. 30 Hummelarten in Deutschland, die alle nützlich und ungefährlich sind.
Und alle haben ihre spezifischen Vorlieben bei der Wohnraumgestaltung. So kriegt man auch Erdhummeln mit Sicherheit nicht in eine Penthouse-Wohnung, dafür aber in ein Mäuseloch.
Ich würde zuerst durch einen "Experten" vom Naturschutzbund o.ä. die Art bestimmen lassen und dann über den geförderten Wohnungsbau nachdenken.
Bei dem aktuellen Bienendefizit freu ich mich über jede Hummel im Garten.
Grüße aus BS



Da haben wir den Salat....



....da kennt man halt nur 6 :-( Hummelarten und nicht 30 wie Herr Froehlich, will keine Diskussion anfangen ob Hummel oder was anderes -weil Frau keine Zeit mehr hatte.....und nun haben wir Sie bestimmt restlos verunsichert. Also: die 6 Arten Hummeln, die mir bekannt sind, sind alle Staaten bildend. Somit verdient sich Herr Froehlich sofort 100 Punkte. Und unsere Löcher in der Ostseite der Hauswand waren irgend welche bienenartrigen Tiere und keine Hummeln.
Es ist auch völlig richtig, das Erdhummeln alte Mäusenester bevorzugen. Aber - und nun können alle Hummmelkenner staunen- in unserer Südwand, ca 90 cm über dem Erdboden wohnte noch im letzten Sommer eine Hummel in der Stampflehmwand. Leider habe ich die Hummel nicht genau bestimmt.
Seit 5 Minuten ist das Loch wieder auf! Melde mich dann im Herbst mit einem Bestimmungsergebnis - sollte die Hummel wieder einziehen. Der Lochdurchmesser der beiden Gänge ist ziemlich genau 10 mm. Der eine Gang ist ca 6 der andere 10cm lang.
Also neuer Schlachtplan für Sie: Nachschauen, ob es sich bei Ihnen wie bei mir auch um Gänge oder aber wie bei den meisten Hummeln um große Hohlräume handelt. Wenn Gänge: o.g. Nisthilfen bauen, ansonsten eine super Hummelvariante: großer! Blumentopf mit mind. 1 cm großem Loch im Boden (z.B. Tontopf)- Sägespäne, Polsterwolle, Heu, Moos oder Stroh rein ( mit Luft, nicht stopfen)- mit Loch nach oben komplett in die Erde eingraben- Regenschutz darüber. Z.B. rechts und links ein kleinen Stein + größeren Stein oder Brett darüber. Es muss soviel Platz zur Erde sein, dass die Hummeln das Blumentopfloch anfliegen oder reinkrabbeln können.
Vielleicht finden Sie ja noch ein altes Insekt bei der Nistlochuntersuchung, können Sie gern im Briefumschlag herschicken. Melde mich dann, ob jemand aus meiner Fachgruppe (Naturschutz) es sicher bestimmen konnte.

@ Herr Froehlich: Würde mich über ein Buchtipp freuen, wo alle 30 Arten drin sind. Habe "Dausien's großes Buch der Insekten", ist sehr viel über die Lebensweise drin, aber leider nicht alle und nicht als Bestimmungsbuch.

@ gf: Sie lagen gar nicht so schlecht: Die Pelzbiene (Anthophora acervorum L.) baut tatsächlich ihr Nest in Lehmwände. Kommt aber nur im Westteil der Paläarktis vor.
Wir werden Ihnen also vorsichtshalber ein solches Bestimmungsergebnis nicht mitteilen, sonst stellen Sie das Haus doch noch unter "Naturschutz" ;-)
MfG Petra



Hummel, Hummel



Was es nicht alles online gibt

Hummelbestimmung leicht gemacht.



Jetzt geht’s rund



Moin miteinander,

die Zahl von rund 30 Hummelarten in Deutschland hatte ich vor Jahren einfach mal so aufgeschnappt und ungeprüft verbreitet. Mia culpa.
Aber wenn ich schon so direkt auf die geliebten Gartenhelferchen angesprochen werde, muß ich mich natürlich etwas anstrengen. Habe mir erst einmal den Hummelflug von Rimsky-Korsakow aufgelegt um beim googeln in die richtige Stimmung zu kommen.
Das Ergebnis:
Ich muß mich revidieren. Im deutschsprachigen Raum sind anscheinend 46 Hummelarten bestimmt. Hätte ich nun auch nicht vermutet. Vielleicht sind da aber auch alle Südtiroler Varianten mitgezählt.
Es gibt auch sehr illustre Namen, wie z.B. die „Keusche Kuckuckshummel“ auf dem „geklauten“ Photo.
Weitere Infos gibt es unter www.wildbienen.de.

So, jetzt hab ich aber das nächste Problem: Anscheinend hab ich mir ja 100 Punkte verdient ! Wie löse ich die denn nun ein ;-)
Wir sollten vielleicht mal darüber nachdenken, im Forum einen Prämienshop einzurichten ;-)
Grüße aus BS

PS
Das Foto läßt sich nicht hochladen.
Versuch’s mal nachzuliefern



Keusche Kuckuckshummel



Hier isse !

PS
Kuckuckshummeln sind nicht staaten-bildend.



Noch'n Tipp



Bin wohl doch vom Hummelfieber infiziert.
Auf der Seite www.bombus.de gibt's weitere Infos.
Dort gibt es auch ein Forum, in dem ggf. die "Lehmhummel" bestimmt werden kann - um dann über die Umsiedlung nachzudenken.
Für dieses Jahr dürfte es jedoch bereits zu spät sein.
Gruß aus BS



Der Wald und die Bäume!



Da frage ich mich wieder mal, warum ich nicht selber auf die Idee mit dem Google gekommen bin. Danke an alle, die sich so viel Mühe gemacht haben. Habe die angegebenen Hummel-Seiten gerade mal näher in Augenschein genommen und bin jetzt so schlau, dass es kaum noch auzuhalten ist mit mir :-) Unsere Hummeln haben heute auch guten Tag gesagt. Mache mich dann ab morgen daran, sie genauer zu beobachten und zu bestimmen.
Gruß Petra



Hummelschlüssel



Gemeint ist ein Bestimmungsschlüssel für Hummeln.
Wird zu sensationellem Preis vertrieben vom Deutschen Jugendbund für Naturbeobachtung in Hamburg.
www.naturbeobachtung.de
einfach bestellen !



Gerade bestellt



und warte schon sehnsüchtig auf die Lieferung. Habe nämlich im Garten schon 5 verschiedene Hummelarten gesichtet, kann aber nur 2 mit Sicherheit bestimmen. Habe da auch gleich noch paar Sachen mehr geordert für die Preise! Vielen Dank für den Tipp!!!
@ Christoph: Konntest Du Deine "Lehmhummeln" inzwischen bestimmen? Meine haben sich noch nicht wieder eingefunden. Würde mich brennend interessieren welche Art da in unseren Häusern zur Untermiete wohnt!
Gruß Petra





Hallo Petra,
hatte in der letzten Woche sehr wenig Zeit und konnte
bisher die vielen Anregungen noch nicht umsetzten.
Hoffe aber bald mal ein Bild zu schießen von der Hummel und auch von den Löchern.
Melde mich dann wieder !

Grüße aus Gödringen
Christoph