Denkmäler



Denkmäler

Hallo liebe Community,
Ich will mal in lockerer Folge einige Einzelkulturdenkmäler aus der Gegend hier vorstellen:
Fang mal hiermit an:

Bautechnische Daten des ehemaligen Hospitals "Treibhaus" in Zierenberg

Bedeutendes Kulturdenkmal von nationalem Rang ,Baujahr 1593.
Das Gebäude ist kein typischer Vertreter der "Niederdeutschen Hausprovinz".
Es hat, auch wegen seiner Größe "Alleinstellungsmerkmale".
37.92m lang, 13,63m breit ,13,20m Firsthöhe ab OK EG.
4100 cbm Rauminhalt, entspricht ca. 7-8 Einfamilienwohnhäusern.
60-70 cm dicke Aussenmauern aus Muschelkalkstein.
Mächtige Ständer , teilweise mit Sattelhölzern, vom EG bis zum DG.
Dachkonstruktion vermutlich aus den Jahren 1798/99
Kehlriegelkonstruktion mit 3-fach stehendem Stuhl.
Spitzboden 1-fach stehend mit "Hahnenbalken"
2 "Hessengiebel"
Bei diesem Gebäude gibt es mehr Fragen als Erkenntnisse, deshalb wurde eine Erforschung des Hauses vom Landesamt für Denkmalpflege durchgeführt. Die Ergebniss stehen noch nicht zur Verfügung.


Historische Daten des ehemaligen Hospitals "Treibhaus" in Zierenberg

Baujahr 1593
Nutzung nach der Erbauung : unklar
bis 1798 Branntweinbrennerei als einzige Nutzung
Am 06/01/1798 wurde das Gebäude aus einer Amelungschen Konkursmasse für 600 Taler von der ev. Kirche angekauft.
1799 wurde das Hospital bezogen.
Für Umbau und Sanierungsarbeiten wurden 4184 Taler ausgegeben.
Bis 1820 war die Brennerei noch in Betrieb.
1828 wurde die "Hospitalscheune" abgerissen.
Ab 1890 wurde die Aufsicht über das Hospital den Diakonissen aus Kassel überlassen.
1839 wurde die Wasserleitung angelegt und 1858 ausgebessert.
Über die neuere Geschichte ist leider wenig bekannt.
In den 30er Jahren wurden die Schwestern zurückgezogen.
Nach 1945 wurde Wohnraum für die Heimatvertriebenen zur Verfügung gestellt.
1958 schlug der Kirchenvorstand dem Magistrat der Stadt Zierenberg vor, die Einrichtung aufzulösen.
in den 60er Jahren wurde das Hospital zur "Ponderosa"
Das legendäre "Treibhaus"(Discothek) wurde am Freitag,den 13. Juli 1979 eröffnet.
Im November 2007 ist das Haus ausgebrannt.

Quellen: Versuch einer Geschichte des oberen Warmetals von Fritz Hufschmidt(1905).
Beitrag aus dem Buch Zierenberg 1293-1993 von Christina Vanja: Das Zierenberger Hospital(1993).

PS: Hab noch was vergessen:
Zählt mal die Fenster im 1.OG.
Die Anzahl der Fenster folgen einer biblichen Symbolik:
Der 12 Apostel.



Super!



Ich freu mich schon auf den nächsten Bericht.

Gruß
Hartmut





danke für den Bericht, was passiert denn nun mit dem Gebäude nachdem Brand, sieht unbewohnt aus.

Viele Grüße
Christina