Horizontal bzw. Vertikale Sperre

22.12.2015 Dominik



Guten Morgen Zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich einer nassen Wand bei meinen Schwiegereltern.

Sie haben einen halb oberirdischen Gewölbekeller welcher direkt an der Hausaußenwand (Bruchstein) mit Durchgang angeschlossen ist. Der Gewölbekeller ist oben mit Erde bedeckt und dient als Zugang zum 1. OG (Eingang). Diese Hausaußenwand (vermutlich Bruchstein) ist von Innen mit Rigipsplatten (mit Gipsbatzen geklebt) beplankt. Das Haus ist ansonsten nicht unterkellert.

Ich möchte die Rigipswand entfernen und anschließen verputzen. Eine Horizontale oder vertikale Abdichtung besteht nicht. Ich stelle mir die Frage wie soll ich hier eine Abdichtung hinkriegen, da direkt hinter der Wand der Gewölbekeller bzw. Lose Erde an der Mauer liegen. Den Gewölbekeller möchte ich ungern abreißen lassen. Dieser ist rießig und hat mehrere Gänge. Außerdem steht da seit 20 Jahren die Heizung drinnen.

Bilder habe ich versucht zu erstellen allerding sieht man eben nur einen Erdhügel an der Hauswand.... so habe ich sie jetzt mal weggelassen.


Gruß und Danke

Dominik



Erstmal die Verkleidung abbauen



und dann die Fotos einstellen.
Zwischenzeitlich die Luftfeuchte und die Temperatur im Innenbereich (ca. 1,5 mtr. über dem Boden und nicht an einer Aussenwand) messen.
Wichtig ist auch zu wissen, wie dieser Raum später genutzt werden soll.