Hilfe Holzwurm




Hallo, liebe Fachleute,

ich weiß heute ist Männertag, aber vielleicht ist dochjemand auf die schnelle mit einem guten Tip zur Stelle.

Hatte ja erfolgreich meinen alten Dielenboden abgeschliffen und haben auch alle bisherigen Wurmstellen akzeptiert und können damit leben. Vor 6 Wochen sind wir eingezogen und sind auch sehr glücklich so wie es ist.
Der Schreck kam vor ein paar Minuten, als ich an mehreren nebeneinander liegenden Dielenbrettern im Esszimmer frisches Holzmehl gefunden habe. Für mich ist gerade eine Welt zusammen gebrochen. Was machen wir jetzt...bitte helft, wir wollen morgen gleich was dagegen tun, aber welches Mittel hilft???



Holzwurm ruft um Hilfe



Hallo Frau Vanatko ,
Morgen wird also die Welt für den Holzwurm zusammenbrechen.
Machen Sie sich nicht so viele Sorgen.
"Holzwurmtot" gibt es in jedem Baumarkt.
Die Tiere stehen ja fast schon auf der "roten Liste".
viele Grüße



Randbedingungen klären



Guten Tag,
um sinnvoll mit dem Befall umzugehen, müssen einige Randbedingungen geklärt werden.
-Holzart?
-Welcher Holzschädling genau?
-Holzfeuchte z. Zt., in den letzten Jahren, in Zukunft?
-Kompletter Schichtenaufbau des Bodens?
-Balken/Balkenköpfe evtl. auch befallen?
-...
Dann kann man überlegen, ob Veränderungen des Feuchtehaushalts ausreichen, oder ob mehr getan werden muss, wobei nicht unbedingt "Holzwurmex" die erste Wahl sein muss.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Holzwurm



Hallo Frau Vanatko,
Habe im Internet eine interessante ungiftige Behandlungsmöglichkeit gefunden, die ich auch in meinem alten Haus ausprobieren wollte unter /www.masid.de/ Dort werden mehrere ungiftige Mittel beschrieben, hm1 und Woodbliss, sicher kann man sich telefonisch beraten lassen.

Mit besten Grüssen

Brigitte Rasmus



Die erwähntem Mittel:



sind sie inzwischen in Deutschland als bekämpfend eingestuft worden?

Grüße

Thomas



Beide benannten Mittel...



haben weder eine bauaufsichtliche Zulassung noch ein RAL-Gütezeichen, daher: sie sind nicht auf Wirkung und/oder Wirkstoffzusammensetzung unabhängig geprüft worden.
Ich möchte da weder Wirksamkeit noch biologische Unbedenklichkeit absprechen, aber man muß sich in diesem Fall auf die vielleicht vollmundigen Versprechungen des Herstellers verlassen.
Im Normalfall beantragen alle seriösen Hersteller eines der beiden Gütezeichen.
Alle mir bekannten insektenbekämpfenden Holzschutzmittel, die eines der beiden Gütezeichen haben und im Namen "Ex", "tod" oder "anti" führen, beinhalten als Wirkstoff Permethrin oder Flufenoxuron. Diese Wirkstoffe gehören zu den Bioziden und sind, da sie ja auf das Lebewesen Insekt bekämpfend wirken sollen, für das Lebewesen Mensch zumindest nicht ungefährlich und somit verantwortungsvoll und sachkundig einzusetzen. Dazu gehört festzustellen welches Insekt unter welchen Lebensbedingungen bei Ihnen unterwegs ist und ob es nicht Alternativen zur Chemie gibt.
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri



Holzwurm



Ich bin totaler Laie, habe aber ein 300 Jahre altes Haus in Italien, wo ich diese Mittel mal ausprobieren wollte, weil mir die Heissluftmethode zu teuer ist und die andere zu giftig. Zu den Gütezeichen habe ich noch einen interessanten Artikel gefunden, allerdings auf der Himepage von www.masid.de/index.html, der in der Wohnwelt erschienen ist und dieses Problem der Gütezeichen behandelt.

aber, wie gesagt, Ihr seid da alle Profis...

Beste Grüsse aus Bayern

Brigitte Rasmus



Das sollte keine Breitseite...



...gegen Masid sein. Ich kann mir auch gut vorstellen, daß es wirkt. Ich setze es zuweilen bei kleineren, gut kontrollierbaren Flächen (Möbeln) der Neugier wegen ein, und habe noch nichts Gegenteiliges herausfinden müssen. Soweit ich im Kundenauftrag zugange bin, muß ich aber zumindest auf diese Zertifizierungsproblematik hinweisen, und kann natürlich auch keine Gewährleistung geben.

Somit will ich Dir, Brigitte, das Masid-Produkt auch gar nicht ausreden. Soweit der Befall gut einsehbar ist, kannst Du das natürlich testen. Der finanzielle Aufwand ist gering, Nebenwirkungen nicht zu befürchten. Berichte doch nach einiger Zeit über Dein persönliches "Zertifizierungsprogramm"

Grüße

Thomas



Holzwurm



Hallo Thomas,

Wird gemacht, ich fahr allerdings erst wieder im August runter und wollte es dann anbringen, mit Spritze wo ich Mehl entdecke und sonst einsprühen. Ich werde dann berichten, allerdings erst im Winter.

Beste Grüsse aus Bayern

Brigitte



Einsprühen...



...wird wenig bringen. Am besten wären sicher Bohrlochinjektagen und ein oder mehrere zusätzliche satte Einstriche.

Im Winter wirst Du noch nicht soviel berichten können. Falls italienische Würmer nicht völlig anders ticken als Einheimische, wäre das nächste Frühjahr die nächste Periode des Ausfliegens.

Grüße

Thomas





Bin kein Fachmann für sowas, hab aber vor Kurzem gelesen, dass bei Möbelstücken eine einfache Lösung sein kann, dass man einfach ein paar Eicheln hinlegen reicht, um den Tierchen ihren Spaß zu versauen ... ob das allerdings stimmt, weiß ich nicht. Bei größeren Flächen würd ich allerdings dann eine größere Menge geschredderter Eicheln verwenden.



Sagen und Märchen



Lieber Donkey

Dein Ratschlag ist bestimmt gut gemeint, aber entbehrt leider jeglicher fachlichen Grundlage. Diese Oberförstersaga von den Eicheln ist eine der vielzitierten Lachnummern des "Jägerlateins" in fröhlicher Runde.

Gruß
L. Parisek



holzwurm schockgefroren



weise nochmal auf die (relativ schonende) möglichkeit hin, holzschädlinge mit kälte zu behandeln. googeln unter: hawlik+hawlik , gersthofen bei augsburg. scheint mir eine alternative zur Chemie - ohne gewähr!
gruß carmen riedl



Gefrorenes



Hallo Carmen
Das wäre natürlich eine realistische und in speziellen Fällen auch bereits praktizierte Möglichkeit. Ich frage mich allerdings, wie Verena ihren Dielenboden in die Gefriertruhe bringen soll.

Gruß
L.Parisek



@ lutz



soweit ich informiert bin, packen die dir, wenn´s sein muß, das ganze haus ein. webseiten angucken oder nachfragen!
ich selber kenn das verfahren nur von möbeln; die allerdings überstehen die prozedur bei weitem besser, als alle anderen, mit großer hitze verbundenen; selbst schellackpolituren nehmen keinen schaden.)
grüße! carmen



"Nichts als heiße Luft"



Liebe Carmen

Ich denke du verwechselst hier etwas. Deine Schilderungen der Vorbreitungsmaßnahmen beziehen sich scheinbar auf das Heißluftverfahren. Wir sind als Fachfirma mit diesen Regelverfahren nach DIN 68800/4 seit Jahrzehnten tätig und sprechen daher mit einer gewissen Erfahrung in dieser Holzschädlingsbekämpfungstechnik.

Das anfänglich zitierte Kälteverfahren vom geschätzten Kollegen Hawlik ist ein Sonderverfahren und bezieht sich nicht auf ganze Gebäude.

Gruß
L. Parisek



@ lutz



es war ein hinweis auf eine andere möglichkeit; lt. auskunft der firma ist das unter bestimmten umständen auch mit kälte machbar, nicht nur mit "heißer luft". ich geb´ bestimmt keine irreführenden infos weiter, sofern mir nicht "heiße luft" seitens eines mitarbeiters erzählt wurde. ich denk´ aber, es ist sache des fragestellers, dem hinweis nachzugehen, ein anruf genügt.
würde mich jetzt aber auch interessieren, ob anderslautende auskünfte gegeben wurden, denn ich hatte genau dieses verfahren mit kälte nachgefragt. merkwürdig!
daß die firma auch mit Heißluftverfahren arbeitet, wußte ich. gerade deshalb fand ich die alternative ja interessant.
anyway - vielleicht sollte man´s zumindest für mobile befallene sachen im hinterkopf behalten.
gruß carmen
und: werde in zukunft wohl sicherheitshalber immer "ohne gewähr" dazuschreiben, sofern ich eine information weitergebe, selbst wenn sie seriös scheint...



Eiszeit



Hallo Carmen

Ich werde nächste Woche den Kollegen Hawlik einmal anrufen und nachfragen ob er mit dieser Technik auch die Behandlung ganzer Gebäude für sinnvoll hält. Dies scheint mir zwar technisch grundsätzlich realisierbar, aber im Normalfall wirtschaftlich vollkommen unrentabel.

Gruß
L.Parisek





Vielen Dank lieber L.Parisek

ich hatte ja schon geschrieben, dass ich nicht weiß ob das stimmt ... jetzt kann ich diese Informationen auf alle Zeit zu den Ammenmärchen ad acta legen. :-)