Hilfe der Holzwurm ist da




Hallo,
ich habe ein leerstehendes Haus gekauft. Jetzt bin ich dabei von innen die Dachbalken freizulegen, damit richtig isioliert werden kann. Dabei habe ich einige Stellen gefunden, wo schon ein Untermieter (Holzwurm) wohnt. Es ist nur leichter Befall aber es kann ja sein das der Fußboden auch schon bewohnt ist. Der Holzwurm zahlt keine Miete und richtet später mehr Schaden an, deshalb will ich ihn los werden. Kennt jemand Firmen die das im Raum Dresden übernehmen könnten?



noch aktiv?



Also ich würde erst mal schauen, ob es sich überhaupt um aktiven Befall handelt. Wenn das Holzmehl entfernt ist, lässt sich schön beobachten, ob neues heraus reselt, wobei dass auch ohne aktiven Holzwurm z.B. bei Erschütterung noch ab und an auftreten kann. In welchem Außmaß sind denn die Balken betroffen? Nur einige oder viele bzw. alle?



Holzwurm in Dachbalken...



... sicherlich wird sich der eine oder andere Fachmann hier noch melden.

Es wäre eh anzuraten, dass Ihr das Haus komplett begutachten lasst und dann Euch überlegt, was Ihr wann und wie sanieren wollt.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



noch da



Als wir einen Tisch aus dem Boden wegtragen wollten war er auch schon in den Tischbeinen drin, wir haben Mehl auf dem Teppich gesehen und die Löcher in einem Tischbein. Aber nur da wo der Tisch stand. Von den Balken haben wir zwei befallene erkennen können, da kommt auch mehl raus. Weiter kann ich noch nichts sagen, wir sind noch dabei weiter die Verkleidung von der Decke zu entfernen (ca 65% ist schon frei). Ich werde wohl einen Gutachter kommen lassen. Nicht das der Boden fertig ausgebaut ist und der Holzwurm von einer anderen Stelle winkt. Ich benötige nur Adressen von Gutachtern, oder Firmen die so was machen und gleich handeln können.



Ob Ihr "Wurmloch" funktioniert...



...oder nicht, kann in Ihrer Nähe Herr Norbert Nieke
Tel. 0351- 403 39 58
beurteilen, oder Ihnen jemanden benennen, der es für Sie einschätzen wird- einschließlich einer Planung und gegebenenfalls Umsetzung sinnvoller Bekämpfungsmaßnahmen.

Viel Erfolg!

Michael Ochsler





Danke für die Info. Das hilft mir erst mal weiter. Wenn ich den ganzen Dachstuhl freigelegt habe werde ich es von auf jeden Fall begutachten lassen.



Eine ausgewiesene Fachfirma...



...in Dresden wäre die Fa. bhd, Geschäftsführer Herr Vöckel.

Finden Sie leicht mit googeln.

Ein Ansprechpartner für die Begutachtung ist z.B. Matthias Heine aus Kreischa, www.baubiologie-heine.de

Grüße

Thomas



gute Hände...



Sie sind bei beiden, Nieke und Heine, in guten Händen.
In dieser Jahreszeit einen zu entscheiden ob es sich um einen aktiven oder nicht aktiven Befall handelt ist ganz schön schwer und lässt sich nicht einfach nur an heraus rieselndem Bohrmehl festmachen.
Auch ist damit zu rechnen, dass einerseits unterschiedliche Insekten im Rennen sind (je nach Präferenz: Hart- oder Weichholz, pilzvorgeschädigt oder nicht, mehr oder weniger Holzfeuchte), andererseits kann die Schädigung auf den nicht zugänglichen Seiten der Hölzer (beispielsweise Dielenunterseiten) um einiges stärker sein als erwartet oder sichtbar zu vermuten ist.
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri



danke, der Frühling kommt bestimmt



Danke für die Info,
das mit den Schädlingen ist ja wirklich etwas komplizierter als ich dachte. Ich habe mal im net umgeschaut..........da gibt es ja noch mehr Holzschädlinge als nur mal einen Holzwurm. Wir haben uns auch entschlossen die Balken später frei zu legen, wenn es wärmer wird. Sonst heizen wir nur für den Holzschädling und die Wasserleitungen frieren dann auch noch ein.