innenliegende Schilfrohr- oder Holzweichfaserdämmung

09.06.2009



Hallo,
ein altes Fachwerkhaus soll innen gedämmt. Worin liegen die Vorteile oder Nachteile der beiden Dämmstoffe. In die Aussenwände kommt auch eine Wandheizung.
Gruß
Christoph



Schilfrohr oder Holzweichfaser ...



Ich würde für diesen Zweck die Holzweichfaserplatte vorziehen. Mit Lehm ohne Luftzwischenräume an das Fachwerk und die Wandheizung auf die Platten montiert und mit Lehm verputzt.

Schilfrohr hat nicht so gute sorptive und kapillare Eigenschaften und hat zuviel Luftzwischenräume. Ein evtl. Tauwasserausfall kann hier nicht so gut aufgenommen und zur trockenen Seite geleitet werden.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Holzweichfaser oder Schilf



Hinzu kommt, daß die Holzweichfaserplatte auch von handwerklich unerfahrenen Menschen verarbeitet werden kann.

Grüße



Schilfdämmung ist aufwändiger zu verarbeiten,



da die Abbindungen im 5cm-Raster erfolgen müssen.
Wenn die Platte zugeschnitten wird, müssen die Drähte wieder geschlossen werden. Das dauert halt etwas länger als bei der Holzweichfaser, da brauch ich auf sowas nicht achten.
In Schrägen und Ecken kann es mit Schilf dann etwas knifflig werden, geht aber auch.
Wer handwerklich unbegabt ist, sollte von derartigen Maßnahmen generell die Hände lassen - egal ob Schilf oder HWF!

Ein grosser Vorteil von Schilf ist der ca. 50% geringere Preis ggüb. Holzweichfaser. Ich habe vor ein paar Jahren ca. 10€/m² für 5cm starke Schilfplatten bezahlt. HWF ging an die 20m². Hat sich daran mittlerweile etwas geändert?

Bei ordentlicher Ausführung halte ich die physikalischen Unterschiede der Materialien für nicht so gravierend.
HWF wird halt gerne von Handwerkern empfohlen, da der Arbeitsaufwand geringer ist.



Hallo,



die Weichholzfaserplatte ist ewtas teurer, hat die besser Wärmedämmung und ist einfacher zu schneiden. Die PLatte sollte wie schon angesprochen vollflächig im Untergrund sitzen und genau das ist für den Laien oft die Schwiriegkeit einen ebenen Untergrung zu erstellen.

Die Wandheizung passt sehr gut in diesen Aufbau.

Grüße Gerd