Holzwand sanieren

02.09.2017 Bene92



Hallo zusammen,

ich habe hinter einer Vertäfelung eine Holzwand unter einer Lage Glaswolle gefunden. Dadurch, dass vorher Strohmatten und Lehmputz darüber war und dies anscheinend mit einem Pickel entfernt wurde hat eine Seite spuren davon getragen.
Auf der anderen Seite ist die Holzwand, wie man am Fenster erkennen kann auch eine Außenwand.

Könnt ihr mir hier helfen wie ich hier vorgehen sollte? Möchte diese Wand sichtbar lassen und als Blickfang in der Küche verwenden. Jedoch sollte kein Luftzug durch die Außenwand kommen.

Danke schon mal
Bene92



aussen



Von aussen Luftdichtung + dämmen + Vorhangfassade ?



Außen soll es so bleiben



Für mich ist es keine Option, außen Dicht zu machen. Ich befürchte ja, dass es eine Kalte Wand wird, aber mein Ziel vorrangig wäre es, diese dicht zubekommen. Es sollte hallt kein Luftzug entstehen und keine Insekten ins Innere gelangen.



Wie schon gesagt....



...dann halt von außen mittels Winddichtungsebene, Holzfaserdämmstoff und Verputz- oder Beplankunssystem energetisch aufbauen, soweit es Dachüberstände und Fensterbereiche und andere Wandanschlüsse erlauben bzw. ermöglichen.
Innenseitig würde ich dann die gesamten Bereiche bürsten oder gar sensibel Strahlen lassen.
Nachher dann nur noch ölen, wenn gewünscht auch mit pigmentierten Ölen.
Z.B. mit Naturalprodukten



Entweder aussen



oder innen.

Grüße



Glasfront



Hallo zusammen,
Ich möchte die Wand jetzt herrichten und anschließend eine Glasfront davor anbringen.

Aber jetzt stellt sich die Frage, wie bereite ich die Wand wieder auf?
Möchte die Farbe weghaben. Welches Werkzeug würdet ihr mir empfehlen?



Sorry Bene92 aber,



auf der Aussenwand ein Glasscheibe anzubringen ist ein ganz schlechte Idee.



Interessanter Gedanke.....



.....aber leider problematisch und nicht als geeignete Gestaltungslösung empfehlenswert.
Was sich machen ließe, wäre eine Abstrahltechnik der Blockbohlenwand, nachher mit Naturöl behandeln (NATURAL) oder gar mit etwas pigmentierten Öl Streichen und dann zusätzlich die großen Fugen mit Kalfaterband ausstopfen und mit einem Spritzkork winddicht verschließen.