Holztreppe Lack entfernen



Holztreppe Lsck entfernen

Hallo zusammen,

nach leider länger Zeit können wir uns dem Ghema wieder annehmen. Sorry, dass ich mich auf die vielen tollen Beiträge nicht gemeldet habe - wir waren leider privat sehr eingespannt.

Wir renovieren nun unsere alte Holztreppe, hier der alte Thread (leider kann ich da nicht mehr antworten): https://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/holztreppe-aufarbeiten-270276.html

Die Stufen lassen wir schleifen, beizen und ölen. Dies möchte ich nun auch mit dem Geländer machen. Ich habe die Farbe an den glatten Stellen entfernt und kann Eich nur zustimmen - das ist super viel Arbeit (Zeit) und auch etwas anstrengend ;-) ich habe alle Eure Tipps probiert und am Ende bei einer sehr guten Ziehklinge geblieben.

Problem ist, dass unter dem oberen Lack (blau) eine weitere rotbraune Schicht erscheint und dann darunter eine schwarze. Und genau diese letzte schwarze Schicht bereitet mir jetzt Probleme. An den glattem Stellen habe ich das Geländer aufwendiger mit 40er,80er,120er geschliffen und das meiste der schwarzen Schicht (was zum Teufel ist das?) mit der Ziehklinge entfernen können.

Nun komme ich aber in der Hohlkehle nicht weiter... eine passende Klinge habe ich nicht gefunden, Schleifen geht nicht... habe auch Abbeizer (Molto) versucht, allerdings wird das schwarze Zeug ziemlich flüssig und lässt sich gar nicht herunternehmen...

;-(

Bin absolut ratlos, wie ich die Hohlkehle sauber bekomme...

Habt Ihr noch Ideen? Vielen lieben Dank!



Noch eine Info...



Wenn ich den Abbeizer verwende wird die Schätze Schicht auch flüssig, lässt sich aber nicht wirklich entfernen... ich „verschiebe“ das Zeug eher und am Ende ist immer noch was drauf...



Werkzeug



Lieber Jonathan
Wenn du weiter mit Ziehklingen arbeiten willst, kannst du es auch mit einer sogenannten "Schwanenhalsziehklinge" probieren, die beinhaltet viele Rundungsformen.
Ich habe mir auch oft mit dem Glasschneider entsprechende Stücke aus einem Fensterglas herausgeschnitten.

Gruß aus Franken

L. Parisek



Ziehklingen


Ziehklingen

habe ich echt lieben gelernt ;-)

Danke für den Tipp! Ich habe mal gegoogelt, sind das solche hier (erstes Bild):
https://www.feinewerkzeuge.de/zieh.html

Leider weiß ich gar nicht, wie ich damit arbeite und - vor allem - in welche Halterung die wie rein kommt. Ich habe bisher mit den klassischen „Farbschabern“ gearbeitet (habe mal ein BSP Foto angehängt)

Liebe Grüse, J



Alkalischer Abbeizer


Alkalischer Abbeizer

Führt zu einem sehr interessanten Ergebnis; habe zum Testen einen gekauft, da ich davon ausging, dass es sich um irgendein Öllack oder Harz oä handelt. Die damit behandelte Fläche wird braun! Ich habe zwar das Gefühl, dass kein Rest mehr von dem Zeug auf dem Holz ist, aber die Oberfläche des Holzes verfärbt sich. Diese Schicjt wiederum ist auch nur oberflächlich, lässt sich im feuchten Zustand abkrazen... das ist ein Weichholz (Fichte odgl), sollten daher doch eigentlich die Gerbstoffe nicht mit dem Abbeizer reagieren...?!

Was ist das für eine Paste?



Hattest du Heissluft schon getestet?



Vielleicht hilft das partiell weiter!

Ansonsten ist so eine "Geformte Ziehklinge ohne Griff" bestimmt die Beste Wahl, ich vermute der Profi nimmt diese einfach mit Handschuh in die Hand?