Holztor in der Sonne - wie streichen?

13.08.2020 SWhof321

Holztor in der Sonne - wie streichen?

Hallo zusammen,
mein Schwiegervater hat an seiner Scheune ein schönes großes, grünes Holztor (wie in der Region üblich), unglücklicherweise direkt nach Süden ausgerichtet. Das Tor heizt sich natürlich im Sommer enorm auf.
Obwohl das Tor nach Vorschrift grundiert und lackiert wurde, platzt die Farbe ab, besonders bei den Astlöchern. Was kann man dagegen tun? Wie wäre das Tor zu behandeln, dass die Farbe stabil hält?
Vielen Dank im Voraus für eure fachkundigen Vorschläge.



Detailbild


Detailbild

Hier noch eine Detailansicht



schichtbildende Farbe



ein gutes Beispiel für die Nachteile einer schichtbildenden Farbe. Mir scheinen die Abplatzungen auch an Stellen zu sein, wo möglicherweise Schraubenköpfe verkittet wurden, dafür sähen die Astlöcher sehr gleichmäßig aus.
Astlöcher sind harzreicher als der Rest des Brettes. Wenn dann die Sonne drauf scheint, wird der Harz weich und dünstet aus, sodaß der Lack da abplatzt. Nachfolgen eindringende Feuchtigkeit kann nicht mehr raus, und es kommt zu weiteren Abplatzungen.
Astlöcher sollten entweder ausgebohrt werden und mit Dübeln verschlossen werden oder mit Terpentin gründlich ausgewaschen werden.
Das Schichtbildungsproblem kann durch Leinölfarbe umgangen werden, allerdings müßte da nun die gesamte alte Farbe entfernt werden, um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen.



Danke!



Hallo Pope, danke für die Antwort. Wieder was gelernt!
Dann lassen wir die Farbe mal noch 1-2 Jahre abblättern und ersetzten dann mit Leinölfarbe!



Schleife...



...dann aber gründlich. Die Grundierung für die bisherige Farbe passt mit dem Leinöl nicht zusammen.

Grüße

Thomas