Holzschädlinge-->wie verhalten?




Hallo zusammen!!!
Vieleicht kann mir hier jemand helfen mein weiteres Vorgehen zu ordnen!?
vor einigen Wochen habe ich in meiner Dachwohnung im BAD!!!(keine Holzmöbel) paar ganz komische "Larven" gefunden (40-50 Stück)die hatten noch einen dünnen bräunlichen "Mantel" an. Habe das Internet durchstöbert nach irgendwelchen Parasiten, aber nichts passendes gefunden.
In 3 Wochen will ich umziehen und da sortiere ich jetzt paar Sachen vor. Unter anderem lagen längere Zeit 2 Holzbrettr übereinander. Da sind doch tatsächlich Fraßgänge und feines Holzmehl drin (im Küchenbereich). Da liegt so ein bräunliches "Mäntelchen"-->leer! und eine Larve, wie ich sie nun schon mehrfach zum Thema Holzschädlinge gesehen habe. Ich kann diese aber beim besten Willen nicht identifizieren. Ich ziehe bald wieder in eine Dachwohnung. Nun habe ich Angst, daß ich mit meinen Möbeln so einen Schädling mitnehmen könnte. Desweiteren habe ich gelesen, daß die Population sich über Jahre erstrecken kann (vor langer langer Zeit hatte ich hier ab und zu mal kleine braune glatte Käfer plötzlich rumsitzen und ich habe mich noch gewundert, wo die bei geschlossenem Fenster herkommen). Wenn ich's meinem jetzigen Vermieter sage, wird die Wohnungsgesellschaft denken, ich will nur die Wohnung mies machen, weil ich ausziehe!
Beeinträchtigen diese "Biester" eigentlich in irgend einer Form die Gesundheit? (Ich bin seit 10 Jahren fast nie krank gewesen, jedoch geht es mir in letzter Zeit schlecht und der Arzt kann trotz umfangreichr Suche keine Ursache feststellen).
Wäre schön Info, Vorschlag oder Rat zu erhalten.
An Jeden, der sich bemüht im Voraus besten Dank.
Gruß<-- Staubkopf



Tierchen


Meine Wenigkeit im Büro  1   (der junge Kerl)

Lieber Staubkopf (Ich würde mich bei meinen Eltern beschweren!)

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei deinen Larvenhüllen nicht um Holzschädlinge, da du Larvenhüllen bei denen kaum finden wirst. Bei den Küchenbrettern kann dies etwas anderes sein, hört sich aber auch etwas sonderbar an.


Also:
a) Schmeiß die Holzbretter weg
b) mach dir um eine Verschleppung keine Gedanken
c) Sag das mit den Käfern der Hausverwaltung und zieh aus
d) Mach dich nicht verrückt, Gesundheitsgefährdungen durch tierische Holzschädlinge gibt es nicht (außer es fällt dir ein Balken auf den Kopf). Bei sonstigen Schwierigkeiten und Nebenwirkungen frage den Arzt oder Apotheker

Einen optimistischen Gruß für 2005

Lutz



Auf den Punkt gebracht



Hallo,
Lutz Parisek hat die Sache gut bewertet lieber "Staubkopf". Es gibt eine risige Menge an Vorratsschädlingen, manche von denen könen sich auch mal in weiches Holz verirren.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Arnold