Aktiver Holzschädling?




Hallo liebe Community,

nachdem ich diverse Beiträge zu Holzschädlingen hier gelesen habe, möchte ich Euch bitten, folgende Bilder zu kommentieren. Wir wohnen in einem Einfamilienhaus im Jugendstil, Bj. 1905, Holzbalkendecken, Dielenböden etc.. Der Dachstuhl wurde vor ca. 15-20 Jahren komplett erneuert. Wir bewohnen das Haus seit letzten Sommer. Vor einiger Zeit sind mir Fraßspuren an den Dachbalken aufgefallen. Bis dato habe ich noch keinerlei Getier entdecken können und es sind auch keine frischen Holzmehlhäufchen zu finden (wir haben den Dachboden nach Dämmung mit Zellulose mit OSB-Platten ausgelegt, was heruntergefallenes Holzmehl nicht so einfach sichtbar werden lässt...)
Im 2.OG haben wir die alten Dielenböden Abschleifen lassen (diese waren vorher mit grauem und rotem Lack überzogen) und auch dort sind Löcher und Fraßspuren zu erkennen. Der Parkettleger meinte, es sei der Holzbock und falls er noch aktiv sein sollte, dürfte er spätestens nach Kontakt mit dem Bodenöl zugrunde gehen.
Die Problematik ist nicht, dass ich mich akut sorgen würde, dass mir die Hütte weggefressen wird, allerdings hätte ich schon gerne mal eine Meinung zu den bestehenden Schäden.

Bin dankbar über jeden guten Rat!



Aktiver Holzschädling?



Hier noch ein weiteres Bild:



Aktiver Holzschädling?



und noch eins...



Aktiver Holzschädling?



und noch eins.



ist



das korrekt: Dachstuhl komplett (Holzsparren?) erneuert und Rinde dran gelassen ??????????



An...



...ein paar Stellen sind noch Reste von Rinde zu sehen.



Dachstuhl



Ich werde es im Laufe des Tages mal in Erfahrung bringen, inwieweit der Dachstuhl erneuert wurde.



Das sieht nach



Frischholzschädlingen aus. Mir sind die Biester zweimal bei von der Bauherrschaft gestelltem Holz begegnet, an dem nach dem Fällen und Sägen die Rinde noch dran blieb. Der eine Bauherr förderte die Lebensumstände der Tierchen noch, indem er das Holz im Garten lagerte und mit einer Plastikfolie gegen Regen abdeckte. Die Unterspannbahn die ich auf Ihrem Foto im Hintergrund sehe, dürfte nicht diffussionsoffen sein, und hat vermutlich ähnliche Arbeit geleistet.
Die waren nur in den nicht entrindeten Bereichen. Sie hauen ab, wenns Ihnen zu trocken wird und kommen nicht mehr wieder.
Ralph Schneidewind



...



Moin,

ja das sind wohl ältere Fraßspuren.
Die kleineren (erstes Foto) stammen vom Weichen Nagekäfer (Ernobius mollis), die anderen größeren vom einem der Scheibenböcke (hier wahrscheinlich Callidium violaceum). Die Scheibenböcke sind Frischholzinsekten und der Nagekäfer geht nur dahin, wo noch Kiefernrinde dran ist, auch wenn das schon trocken ist.

Was in den Dielen drin sein könnte oder mal war, kann man ohne Foto natürlich nicht beurteilen.

Schöne Grüße
Thomas K.