Holzpflaster auf Beton

26.12.2020 PeterTeichmann


Moin, ich habe in meiner Werkstatt einen Betonboden ohne Keller. Wie muß ich den Beton vorbehandeln?
Welchen Kleber muß ich verwenden?
Fläche 4*5m



Das kommt ganz drauf an welchen Kleber du nehmen willst,



am besten mal mit der Anwendungstechnik deines Kleberherstellers sprechen...
Welche Restfeuchte hat dein Beton ( am besten eine CM-Messung durchführen)
Welche Feuchte hat dein Holzpflaster ?
Wenn da auch nur eine Komponente nicht passt kann es dir alles versauen...
Holz zu feucht= große Fugen bei der Trocknung, +keine gute Haftung im Kleberbett.
Beton zu feucht= Holzpflaster nimmt die Feuchtigkeit auf, dehnt sich stark aus , Kleber reißt ab.

Beton zu kalt, Kleber bindet extrem langsam ab.
Beton zu warm, Kleber bindet zu schnell ab.

Wenn dein Beton noch zuviel Restfeuchte hat, könntest du ihn mit einem PU-Anstrich absperren,
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst wirst du einen PU-2K kleber ( z.b. Wakol PU 225) nehmen müssen....Beton Anschleifen (Sinterschicht entfernen) und einen PU-anstrich (z.b. Wakol Pu280) auf den Beton ,

Wenn alle Randbedingungen passen ( feuchte +Temperatur) könntest du auch einen Festelastischen MS-Kleber nehmen. (z.b. Wakol MS 260)
bei dem kannst du auch eine schicht PU280 auf dem Beton vorlegen. musst da allerdings innerhalb 72std. dein Pflaster verkleben.

ist dein Beton so eben das du direkt drauf verkleben kannst ?? oder muss nochmal gespachtelt werden ?

Holzpflaser hat eine extreme Ausdehnung (quellen und schwinden)...beachte das bei deiner Randluft !!!!!!

ebenfalls musst du aufpassen bei der Oberflächenbehandlung.....ich würde ölen, da kann weniger passieren als beim Lack.


wenn du es unkomplizierter haben willst, Dielen auf Kanthölzer ....

gruß