Holzleisten an Lehmputz

05.09.2021 Steffo


Guten Abend liebe Fachmenschen,
ich habe einen Dielenfußboden mit etwa 2,5 - 3cm Abstand zu den Wänden. Die Wände sind mit Lehm verputzt.
Der Aufbau der Wände (außen beginnend) ist folgendermaßen:
2 Wände: Lehm-Edelputz, Lehm-Universalputz, Lehmplatte, OSB Platte, Hohlraum (Kniestock)
1 Wand: Lehm-Edelputz, Rigipswand
1 Wand: Lehm-Edelputz, Lehm-Universalputz, Lehmkleber, Steico Dämmung

Ich würde nun gerne Fußleisten anbringen, habe jedoch keine Idee, wie ich dies an dem Lehmputz halten soll. Insbesondere natürlich an der letzten Wand mit Lehmkleber und Steico Dämmung.

Hat hier evtl jemand eine Idee?

Liebe Grüße



Re: Holzleisten an Lehmputz



"Hat hier evtl jemand eine Idee?"
Ja, habe ich. Hättest du nur früher gefragt.....
Wenn man in die Dämmplatten direkt überm Fußboden z. B. Dachlatten einlässt, diese durch die Dämmung in der Wand verdübelt und mit einputzt, kann man am Ende die Sockelleisten daran ganz einfach mit kurzen kleinen Schrauben anschrauben.
Jetzt kannst du nur noch versuchen die Leisten mit Spreizdübel in der Dämmung zu befestigen, oder den Lehmputz leistenhoch mit Tiefengrund verfestigen und die Leisten ankleben. Was bei unebenem Putz und dicken, starren Leisten wahrscheinlich nicht dauerhaft hält, weil die Leisten zu viel Spannung haben, wenn sie den "Wellen" des Putzes folgend gebogen werden müssen.
Beim Ankleben geht natürlich auch die Putzoberfläche kaputt wenn man die Leisten irgendwann wieder ab machen will.



Einfache Lösung



Ich stand vor einem ähnlichem Problem und habe es mir einfach gemacht. Da meine Fußleisten dünn sind lassen Sie sich gut an die Wand anpassen. Die Leisten habe ich mit Akryl an die Wand geklebt und schweren Pflastersteinen davor gestellt, damit Sie an der Wand bleiben bis das Akryl ausgehärtet ist. Akryl ist kein Mittel für Anhänger der reinen "Lehmlehre", aber da sowohl OSB, als auch Rigipsplatten verbaut wurden sollte es bei Ihnen keine ideologischen Probleme damit geben.