Neue Dielen kostengünstig?

28.10.2003


Wir könnten in ein Fachwerkhaus einziehen, in dem ca. 70 qm Boden mit alten Pressspanplatten verlegt sind. Nun möchte ich gern wieder Dielen einbringen, die aber nicht zu teuer werden sollen, da ich nur Mieter bin. Muss es vorgetrocknetes Holz sein ? (8%?) Wo bekomme ich wohl im Raum Wuppertal sowas? Gruß Norbert





Hallo, ich würde mal die Gelben Seiten nehmen und die Sägewerke in Rufweite abklappern. Viele Betriebe bieten Dielenböden 2. Wahl an - da muss man beim Verlegen ein bisschen arbeiten, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Das Holz sollte luftgetrocknet sein (nicht gerade aus der Heizkammer!) und vor der Verlegung einige Wochen bei Ihnen im Haus liegen und einige Male umgesetzt werden.
Gruß gf



Holzhändler



Hallo Norbert, soweit ich das noch aus meinen W-taler Zeiten weiß, war die Ware von Matthey in der Heckinghauser Straße 21-31 und von Fritz Koch in der Wuppermannstraße 23 immer am brauchbarsten. Holzhändler in Vohwinkel haben immer die mieseste Ware gehabt, aber das kann sich geändert haben.
Die 8% sind nicht das wesentliche bei der Holzfeuchte, sondern das sich die Hölzer an Ihre Umgebungsparameter angepasst hat. Also, wie Günter Flegel schon treffend gesagt hat, etwa 2 Wochen in den Räumen luftumspült und sauber gestapelt einlagern.
Grüße aus Leipzig von





Hallo Norbert,
ich habe erst gestern Mosaik Parkett 8mm Massiv zum qm-Preis von 6,40 EUR ersteigert (sofortkaufpreis). Der Verkäufer (Paidi) liefert auch andere Dielenarten zu ähnlichen Preisen.
Der Lieferrung kostet 1,10 EUR pro Kg.
Dies ist zumindest eine Alternative.
Gruss, Karl