Holzfenster bündig Bauweise

07.01.2019 füßchen



Hallo, habe mir gerade im Umgebinde und Fachwerkteil des Wohnhauses 2 flügelige Holzfenster einbauen lassen. Kosten ca. 780,- Euro pro Fenster. Da wir seit Jahren mit dem Tischler zusammen arbeiten..gab es natürlich auch einen Vertrauensvorschuß meinerseits. Absprachen gab es keine weiter. Hatte halt im Vorfeld gesagt, dass ich sie gerne im selben Stil hätte wie die alten. Der Tischler erklärte mir daraufhin das es schwierig wäre, da soviel Licht verloren gehe und meinte er würde sie bündig bauen. Also Fensterflügel und Rahmen eine Fläche. Nachdem die Fenster jetzt eingebaut wurden war ich doch ziemlich geschockt. Überall sieht man an den Seiten und mittig die Innenbefestigungen für die Flügel und Schließmechanismen. der Abstand zwischen den Innenfensterflügeln und Abstand zischen Außenkante Fensterflügel und Fensterrahmen und ist auch ziemlich groß. varriert von 5-7,5 mm. Selbst wenn ich mir die Fenster im Abstand von 5 Metern anschaue kann ich überall diese Metallverbindungen sehen. Innen wurden die Fenster lediglich mit Acryl abgedicht. Kein Dichtband oder ähnliches. Ich hab ja keine Ahnung . Aber wußte garnicht das es solche Fenster überhaupt gibt. Ich dachte der Trend geht eher dahin, keine Beschläge zu sehen...und wie gesagt es ist ein alter ehemaliger Vierseitenhof mit Umgebindewohnhaus. ( OG Fachwerk) kein Denkmalschutz. Kann mir jemand weiterhelfen...



Fenstermängel



Das sollte sich ein Sachverständiger ansehen.
Nur von den Fotos kann man das nicht zur Gänze beurteilen.
Beschläge kommen entweder in eine Euronut oder werden eingelassen.
Welche Beschläge wurden verwendet (siehe eingestanzte Bezeichnung).
5-7 mm Fugen sind zu breit und müssen in jedem Fall einheitlich sein.
Bei Anschluß an Fachwerkbalken sollten i.d.R. Fugenbänder verwendet werden,
da Acrylatfugen kaum auf Dauer dicht bleiben.
Wie wurde außen abgedichtet?
Wie ist der Fensterbankanschluß?
Die Fugendichtigkeit zwischen Blend- und Flügelrahmen sollte überprüft werden
(zB mit Kerzenflamme bei Wind oder Anemometer), insbesondere im Stulpbereich
(d.h. die senkrechte mittige Fuge zwischen beiden Flügeln).
Wie weit können die Flügel geöffnet werden?
Werden die Wände innen nicht mehr gedämmt oder weiter verkleidet?
Wo befindet sich das Gebäude?
Generell alle Aufträge vorher genau besprechen und schriftlich fixieren,
Muster und Vergleichsarbeiten ansehen. Bei Bauelementen Schnitte vorlegen und Beschläge genau angeben lassen und ggf. von Sachverständigen Beurteilung einholen.



Holzfenster bündig Bauweise


Holzfenster bündig Bauweise

Bei den Beschlägen steht 27/17 6480B drauf.
Es wurde mit Stopfhanf ausgestopft und abgeklebt.

Fensterbank anschluß kann ich nicht erkennen. Also meinen Sie von unten oder den Einbau?
Fensterflügel ( im angebot stand nur 2 flügelig-Dreh Kipp) lassen sich ganz weit öffnen nach Innen.
Innendämmung erfolgt nicht. Unten ist ja Blockstube und beim Fachwerk OG war innen schon Massivwand. Im Rahmen der Sanierung wurde die Aussenfassade gedämmt. Aufbau Fachwerkbereich soweit ich mich errinnere. Fachwerk+Lattung+Dämmung+Unterdeckbahn+Schalung Fichte+Deckbahn+Schiefer
Im Blockstubenbereich wurde Fugen etc. Fensteranschlüsse mit Stopfhanf angestopft. Dann Lattung +Hohlräume ausgeflockt+Deckbahn+Lärcheschalung

Haus ist in der Oberlausitz



Bitte weitere Bilder hier als Antwort einbinden



Nicht als jeweils neue Frage. Danke



Fenster BIlder


Fenster BIlder

Mittig



Fenster BIlder


Fenster BIlder

Seite



Fenster BIlder


Fenster BIlder

Ecke



Fenster BIlder


Fenster BIlder

unten



Fenster BIlder


Fenster BIlder

mitte



fenster


fenster

ganzes fenster



Beschlaghersteller



Auf dem Beschlag müßten noch Buchstaben sichtbar sein, die den Hersteller angeben.
ZB Si, GU, Roto o.Ä.
Vom Hersteller gibts Montageanleitungen, die den genauen Einbau der Beschläge vorgeben



Schöne Lösung


Schöne Lösung

Mal ganz abgesehen von ihren Problemen finde ich diese Fenster eine relativ schöne Lösung gegenüber den sonstigen "Monumental"-rahmen die man so findet.

Wenn einem der Stil nicht gefällt ist das eine Sache, aber ich habe eine andere Lösung und ich finde die Rahmen einfach zu monumental.



Mir gefallen die Fenster auch



Die Rahmen wirken sehr schlank und elegant. Aber letztlich entscheidet der Bauherr.



Fenster



Die Fenster selber finde ich auch schön..nur eben nicht das man überall auf Metall schaut.



Fenster



Sitze gerade ja wieder vor dem fenster ( 2 m Abstand) und wenn ich es mir ansehe...fallen mir als erstes diese ganzen sichtbaren Innenbeschläge auf...zumal sie ja glänzen



Rahmen



es lassen sich vielleicht auch dünne Blenden darauf leimen. Das sollte kein Problem sein. Aber ob die Fenster dann noch gut aussehen? Am besten das mal mit dem Tischler besprechen.

Ansonsten Metall leicht anschleifen und im Sichtbereich weiß streichen. Dann fällt das nicht mehr so auf. Wie bei meinem Fenster zu sehen ist sind die Bänder bei anderen Modellen sichtbar.



Fensterbeschläge



Die senkrechte Fuge zwischen den Flügeln sollte zur besseren Dichtigkeit und um eine einheitliche Rahmenbreite zu gewährleisten durch eine Abeckleiste auf dem breiteren Rahmen verdeckt werden-
ggf so breit, dass die Oliven komplett auf der Leiste aufliegen.

Als Beschlag hätte ich auf die Kippfunktion verzichtet und wie früher üblich Zylinderbänder verwendet, die ein 180 Grad-Aufschlagen der Flügel bis auf die Wand ermöglichen und vom Stil her dem Fenster angepaßt werden können.
Die sichtbaren Beschlagteile kannst du notfalls weiß nachlackieren, wobei ich davon ausgehe,
dass diese eingelassen werden müßten und nicht derart sichtbar sind.
Evt wurden die Flügel zu schmal gefertigt und daher die Beschläge nicht eingelassen.

Du kannst mir ein Bild der Beschläge bei geöffneten Flügeln mailen- evt läßt sich dann mehr sagen.