Holzfaserstreifen zw. Fensterbalken und Poroton ?



Holzfaserstreifen zw. Fensterbalken und Poroton ?

Hallo , habe hier schon viel gelesen.

Wie im Bild zu sehen, habe ich eine tragende Fachwerkkonstruktion (mit Fugenlüftern im Gefache und Kaltdach) und davor eine Porotonwand.
Das Bild ist alt und nun baue ich das gleiche noch einmal. Aber:

Es geht um den Fensterbereich.Links und rechts , sowie unten an der Fensterinnenseite ist ja ein Spalt für`s Tauwasser . Der existiert rings ums Haus herum. Den musste ich im Fensterbereich natürlich zumachen , damit es nicht zieht.;) Die Hinterlüftung funktioniert zwar prinzipiell gut (mit Kamera überprüft.) An den Fenstern sind aber mit den Jahren kleine Löcher entstanden , also Wärmebrücken durch die es durch die Temperaturbewegung zieht.

Nun die Frage:

Könnte ich den Lehm aus diesen Ritzen kratzen und 6 cm Holzfaserdämmung reinklemmen , welche dann wieder mit Lehm verputzt wird ? Also den Bereich zwischen Fensterbalken und Porotonwand (links / rechts / unten ).
Dann noch nen Zentimeter Lehm drauf und gut ?

Würde mich über eine begründete Antwort sehr freuen.

Grüße in die Runde !



Oder..



einfach Leichtmauermörtel mit Blähton hinein drücken ? Davon ist noch reichlich vorhanden.



Oder..



einfach Leichtmauermörtel mit Blähton hinein drücken ? Davon ist noch reichlich vorhanden.

Grüße ;)