Holzdielenboden in Veranda




Hallo zusammen!
Wir sind gerade dabei unsere Veranda zu renovieren. Das Haus ist von 1906. Die Veranda ist mittlerweile komplett geschlossen, dass heisst es wurden bei der letzten Sanierung vor 30 Jahren Fenster eingebaut. Der Anbau steht auf zwei gemauerten Pfeilern und ist ansonsten unten frei. Der Boden ist ein typischer Holzdielenboden, Holzbalken mit Lehmfüllung und Schlacke. Die Dielen sind im Eimer. Ich würde gerne den ganzen Dreck drinlassen und entweder wieder Massivholzdielen oder Parkett verlegen.
Die Frage ist jetzt nur wie kann ich die Zwischenräume dämmen und ist hier eine Dampfsperre notwendig?



Veranda



Alte Dielen raus, neue Dielen rein.



Ist der Raum...



...beheizt? Dann wäre eine Dämmung erforderlich.



Veranda



Der Raum ist beheizt und gehört zur Wohnung.



Im Winter ist der Boden sehr kalt



und ich habe mir gedacht eine zusätzliche Dämmung zwischen den Balken wäre möglich. Dann wäre die Frage ob ich eine Folie einauen soll oder nicht Dampfsperre oder-bremse?



Veranda



Dann ist das keine Veranda mehr.
Wenn es Teil des warmen Wohnbereiches werden soll dann sollten nicht nur der Fußboden sondern auch Decken und Wände gedämmt sein. So etwas konstruktiv im Detail zu lösen und das geht nicht über ein paar Antworten im Forum.

Unabhängig von der Problemstellung finde ich diese zwingende Ereigniskette die sich da bei Deutschen aufbaut immer wieder faszinierend:
Zuerst eine Terrasse/Balkon/Veranda, damit man draußen an der frischen Luft sitzen und die Sonne genießen kann,
dann ein Dach drauf, falls es mal regnet und/oder ein Zuviel an Sonne stört,
dann Fenster ringsrum einbauen, damit der kalte Wind nicht stört (oder das Geplärre vom Nachbarn),
dann eine Heizung rein damit man`s im Winter schön warm hat.

Huch, wir brauchen eine Terrasse/Veranda damit wir mal draußen an der frischen Luft sitzen können...
Und so weiter.



Die Veranda ist bereits Teil des warmen Wohnbereichs



und hat eine Heizung. Man fühlt sich nicht wie im Freien, sondern es ist nur von unten her recht kühl. Die Frage ist wie ich den Zwischenraum dämmen kann ohne dass mir das Holz vergammelt.



Veranda



Wie sieht der Deckenaufbau insgesamt aus, also auch von unten?
Kommt man da ran?



@ Georg



Deine Kausalkette gefällt mir.

Witzigerweise stand gerade folgendes Zitat oben rechts auf der Seite:

Man sollte die Städte auf dem Lande bauen, da ist die Luft besser. Henri Bonaventure Monnier (1799 - 1877)

Grüße

Thomas



Ich möchte nicht von unten dämmen,



sondern den schon offenen Dielenboden dämmen. Der Aufbau ist folgender:
Holzdielen
Balken
10cm Luft
Schlacke
Lehm
Holzlage
Gipsplatte



Veranda



Was meinen Sie mit "Gipsplatte"?
Die untere Bekleidung der Decke muß diffusionsoffen, winddicht, brandsicher und wetterbeständig sein.
Dann kann man den Zwischenraum oben mit kapillaraktivem Dämmstoff füllen und wieder Dielung darauf verlegen.