Was tun mit alter Holzdecke?

23.01.2005



Hallo Forum,

wir haben im Wohnzimmer (ca. 30qm) eine hässliche, alte Holzdecke. Diese wurde vom Vorbesitzer auch nur laienhaft drangenagelt, so dass die Fugen teilweise nicht dicht sind.

Eigentlich wollen wir die Decke nun weiß haben. Am Liebsten eine Fläche.

Da Holz ja bekannlich arbeitet, sind mir die Lösungen wie Tapete Kleben oder Platten (Schaumstoff, Rigips) nicht so ganz geheuer.Ausserdem würden Platten auch den Raum weiter niedriger machen. Obgleich jetzt auch ein Laminatboden rein kommt, der mit Höhenausgleich zum Gang auch noch mal 3cm an Raumhöhe 'klaut'.

Um ein paar Lösungsansätze für das Problem zu finden, wüsste ich jetzt nicht mal genau welche Suchbegriffe ich dafür in die Suchmaschine tippe.

Any Ideas?



Dazu ...



... fällt mir nichts ein !





... mir auch nicht. Ich bekomme sogar Bauchschmerzen.

Hallo Roland, kannst Du nicht mal das Haus selber fragen, was es möchte ? Alles hängt auch von seinem Alter ab. "Moderne" Materialien tun in einem alten Haus immer weh.
Ob die alte Holzdecke häßlich ist, ist abhängig von Eurem Geschmack. Hunderttausende wären froh, wenn sie eine alte Holzdecke hätten.

Nachdenkliche Grüße
Dietmar



Alte Holzdecke---



Also, ich für meinen Teil habe die Frage von Roland so verstanden :::
Höchstwahrscheinlich handelt es sich um preiswertes ?
Profilholz aus irgendeinem Baumarkt.

An Roland : " Bitte konkretisieren Sie Ihre Frage !"

Lieblos und unter Zeitdruck irgendwo und irgendwann angenagelte Brettchen sind zwar scheinbar eine schnelle Lösung --- nur bleiben solche Maßnahmen wohl allezeit
eine Notlösung .

grübelnde Grüße aus dem Schneienden Nordsachsen .
Andreas Milling



Man kann



natürlich die Holzdecke abbauen wenn's denn nur eine Bekleidung ist und statt dessen eine andere Decke einziehen. Ich denke da zum Beispiel an Lehmbauplatten ...
Und ich bin sicher, dass es an Stelle von Laminat bessere und auf Dauer auch preisgünstigere Alternativen gibt.



Genau ...



Ja, die Holzdecke ist keine Decke als solches, sondern soll ein Dekor des Raum sein, die eher schlecht als recht hingetackert wurde.

Es handelt sich dabei um eine Mietswohnung. Der Vermieter lässt mir da aber vollkommen freie Hand. Es sollte nacher halt nur schön aussehen. Was er unter dem Begriff schön findet, beweisst die Holzdecke jetzt. Mir gefällt die nur absolut nicht.

Ich bin gerade dabei die ganze Wohnung zu renovieren. Und dabei schaffe ich mir ein neues Wohnzimmer an. Schon beim Einzug vor 5 Jahren hat mich die gestört, aber jetzt kann ich se halt echt nicht mehr sehen.

Ich bin momentan dran mich über Stoffbespannung zu informieren.

Wie sind denn da Eure Meinungen.

Besten Dank

Achja, noch was. Ein bis zwei Threads hier sind ja nicht gerade freundlich geschrieben. Ich denke es sollte jedem selbst überlassen sein was schön und was nicht schön ist. Angriffe (so empfinde ich hier ein paar Sätze) fördern nicht die Kreativität und als Kritik könnte man das auch nicht werten. Also, Mensch bleiben :)



Hallo Roland,



dein Empfinden solltest du jetzt beiseite legen, ich denke nicht, das die Einträge so gemeint waren, wie du sie offensichtlich aufgefasst hast. Es gibt ein paar Dinge, da kann einem wirklich manchmal nichts mehr zu einfallen.
Ich stehe zu dem was ich gesagt habe. vielleicht sollte die alte Decke wirklich raus, und eine neue Bekleidung rein. Einen Vorschlag habe ich schon gemacht.
Mit Tuchbespannungen kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Beim Laminat bleibe ich als Baubiologe auch bei meiner Meinung. Wird das Material irgendwann ausgebaut, gehört es auf den Sondermüll, also frage ich mich was so ein Material in einem Wohnzimmer zu suchen hat. Als alternative hierzu fällt mir natürlich nur der alte klassische Holzboden ein, den es ja in den unterschiedlichsten Varianten gibt. Übrigens auch schwimmend verlegt. Dann kann man ihn mitnehmen, wenn man mal in eine andere Wohnung will.

Also immer locker bleiben, auch wenn mal eine Antwort etwas flapsig ausfällt.