Dämmung Fachwerkhaus - wie weitermachen ?

10.08.2006



Hallo,
wir haben gerade festgestellt, das die Gefache doch gedämmt sind:
Außen Riemchen ca. 3cm, aufgekebt auf
Styrodur blau, ca. 3cm dick
eine Lage Holzbretter waagerecht 2cm dicht verleimt und imprägniert
eine Lage Holzbretter senkrecht 2cm mit Zwischenraum
eine Lage Holzbretter waagererecht 2cm dicht verleimt und imprägniert.

Damit wird nicht ganz die Dicke der Stützen (ca. 14 cm) erreicht, noch etwa 1 cm Platz.

Diese Konstruktion soll erstmal bleiben, wie dämme ich nach innen jetzt weiter? Die vor Entdeckung des Styrodurs geplante Innenbelüftung von 4 cm hinter den Stützen macht jetzt ja nicht mehr soviel Sinn - oder ?

Danke und viele Grüße,
Kai





Hallo,
irgendjemand ?
Natürlich ist das auch kein "echtes" Fachwerkhaus im Stil alter "klassischer" Häuser. Wir haben das Haus so übernommen. Ich weiß, am besten abreißen und den Fachmann dranlassen.
Aber vielleicht hat ja doch jemand einen Tip ?

Nachtrag:
Ständer sind Eiche 14,5 x 14,5 cm.
Aufbau der Gefache:
1. Außen dünne Riemchen
2. Styrodur blau 5,5 cm
3. Holz drei-lagig 6(3x2) cm (wagerecht auf Stoß, senkrecht mit Abständen, also Hohlräumen, dann wieder waagerecht).

Mich würde interessieren, wo hier der Taupunkt sitzt, davon hängt nämlich der weitere Dämmungsaufbau ab.

Danke und viele Grüße,
Kai



Update Dämmung



Hallo,
na wenn da niemand antwortet führe ich den Monolog mal fort. Das heißt auf den ersten Beitrag hatte jemand geantwortet und das Haus schon jetzt für "TOT" erklärt. Nun ja.
Wie ich mittlerweile herausfand, sind mit dem oben beschriebenen Wandaufbau hier schon mehrere andere Häuser gebaut worden, (ältestes ist jetzt 9 Jahre "alt"), die haben bis jetzt keinerlei Probleme - aber 9 Jahre sind auch noch kein Alter, klar. Die haben direkt nach dem beschriebenen Aufbau nur noch mit 10 cm Steinwolle oder teilweise 16 cm Hanf gedämmt und davor eine Dampfbremse plus Gipskartonplatte eingebaut.

Wir wollen jetzt etwas anders hinter dem Aufbau

- 3 cm Riemchen
- 5,5 cm Styrodur blau
- 6 cm Holz (3 Schichten)

weiterdämmen:

- 4 cm senkrechte Lattung mit Rauhspund (imprägniert)
(ohne Füllung) als Hinterlüftung
- Diffusions-Unterspannbahn Delta maxx (durchlässig nach innen)
- 10 cm waagerechte Lattung mit Steinwolle oder Hanf
- 6 cm senkrechte Lattung mit Steinwolle oder Hanf
- Folie Dampfbremse
- 1,5 cm OSB-Platte
- Rigips-Platte

Das wars erstmal.
Hat jemand Ahnung von Solarkollektoren ?

Tschüss und viele Grüße,
Kai